Im Landkreis Ansbach haben Unbekannte am Donnerstag in den frühen Morgenstunden einen Fahrkartenautomaten gesprengt. Der Ticketautomat befindet sich am Bahnhof Petersaurach in der Industriestraße. Die Polizei ging einem Hinweis nach, den sie gegen 5 Uhr erhielt und stellte einen erheblichen Schaden fest.

Nach Angaben der Polizeiinspektion Heilsbronn wurde der Automat vermutlich durch eine Sprengung zerstört. Dadurch ist ein Sachschaden entstanden, den die Polizei auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag schätzt. Ob dabei auch Bargeld aus dem Automaten gestohlen wurde, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Ticketautomat mittels Gas gesprengt

Experten des Bayrischen Landeskriminalamts zufolge sollen die Täter die Sprengung durch Einleiten eines Gases durchgeführt haben. Dazu ermittelt jetzt das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei.

Aufgrund der polizeilichen Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort wurde die Bahnverbindung zwischen Wicklesgreuth und Windsbach gesperrt. Bis zum Mittag werden die Züge auf dieser Strecke aber vermutlich wieder fahren können, wie die Polizei am Vormittag mitteilt.

Um die Täter möglichst schnell zu ermitteln, bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Wer etwas Verdächtiges wahrgenommen hat, wird gebeten sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Auch interessant: Jetzt ermittelt das LKA: Serie von Fahrkartenautomaten-Sprengungen in Bayern