An frühen Sonntagmorgen (03.01.2021) gegen 0 Uhr wurde der Polizeiinspektion Feuchtwangen mitgeteilt, dass in einem Anwesen eine private Feier stattfände, obwohl dies infolge der derzeit herrschenden Pandemie-Beschränkungen nicht zulässig sei, wie die Polizei am Tag danach in ihrer Pressemeldung mitteilt.

Als eine Streife vor Ort eingetroffen war, konnten die Beamten von außen bei einem Blick in die Innenräume erkennen, dass sich dort deutlich mehr als fünf Personen in den Räumlichkeiten des Wohnanwesens aufhielten. Nachdem die Beamten an der Haustüre geklingelt und sich zu erkennen gegeben hatten, herrschte plötzlich betriebsame Hektik im Haus.

Polizei klingelt an Tür von "Party-Haus": Gäste fliehen durch den Hinterausgang

Als der derzeitige Bewohner öffnete, waren jedoch keine weiteren Personen mehr anwesend. Offensichtlich hatten die Gäste das Haus über-stürzt über einen Hinterausgang verlassen. Das Pech für den jungen Mann, der ganz offensichtlich die Party veranstaltet hatte, war, dass die Beamten schon zuvor die anderen Personen bemerkt hatten. Ihn erwartet nun ein saftiges Bußgeld.