Am frühen Montagabend (01.02.2021) war in einem Restaurant in der Nördlinger Straße in Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) aus zunächst unklarer Ursache ein Brand ausgebrochen, der das gesamte Haus in Mitleidenschaft zog.

Eine Person wurde bei dem Brand leicht verletzt, wie die Polizei Mittelfranken mitteilt.

Brand in Dinkelsbühl: Fett in der Küche entzündet

Offenbar hatte sich heißes Fett in der Küche entzündet. Das Feuer griff anschließend auf den Dunstabzug über. Laut News5 habe der Koch versucht das brennende Fett mit Wasser zu löschen, was zu einer Verpuffung führte. Daraufhin verbreitete sich der Brand über den Abluftkamin und das gesamte Haus bis zum Dachstuhl wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Die Dinkelsbühler Feuerwehr konnte das Feuer zwar schnell löschen, schätzt jedoch den entstandenen Sachschaden auf über 100.000 Euro. Ein 64-Jähriger kam mit leichten Verbrennungen vorsorglich zur Behandlung ins Krankenhaus.

Die Ansbacher Kripo hat die Ermittlungen übernommen und Beamte des zuständigen Fachkommissariats kümmern sich um die genaue Klärung der Brandursache.