Ein Meer aus Flammen und dichter Rauch haben sich in der Nacht auf Donnerstag (29. April 2021) über Rothenburg ob der Tauber im Kreis Ansbach ausgebreitet. Im Gewerbegebiet brach aus bislang unbekannten Gründen ein Großbrand auf dem Wertstoffhof aus. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Tage. Der Sachschaden wird auf mehrere Millionen Euro geschätzt. 

Die Polizei rät jetzt dringend davon ab, Wasser aus der Tauber zu nutzen. Es könnten sich noch giftige Stoffe darin befinden.

Wertstoffhof in Flammen: Feuer breitete sich rasend schnell aus

Das Feuer breitete sich in der Nacht rasend schnell aus, sodass laut Angaben von NEWS5 in kürzester Zeit rund 80 Prozent des Areals in Flammen standen. "Bei Eintreffen der ersten Kräfte war bereits eine ausgedehnte Brandausweitung festzustellen", erklärt Kreisbrandrat Thomas Müller gegenüber NEWS5.

Mehrere Feuerwehren kämpften gegen die meterhohen Flammen an. Während der Löscharbeiten stürzte nach ersten Informationen mindestens ein Gebäude ein. Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Baden-Württemberg kamen zur Unterstützung. Auch Kräfte der US-Army rückten mit Wasserwerfern an. "Helfen kennt keine Grenzen. Wir können uns aufeinander verlassen", so Müller.

Die starke Rauchentwicklung sorgte am Donnerstag auch für Sichtbehinderungen auf der nahe gelegenen A7. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Große Mengen Löschwasser verunreinigen Tauber

Die Löscharbeiten dauerten laut Polizeimeldung vom Montag (3. Mai 2021) mehrere Tage. Dadurch fielen extrem hohe Mengen an Löschwasser an. "Dieses floss teils über den nahegelegenen Igelsbach in die Tauber, andererseits wurde es über die Kanalisation der Stadt Rothenburg o.d.T. der Kläranlage zugeleitet", heißt es im Polizeibericht.

In der Folge könnten sich in der Tauber fischgiftige Ammoniakkonzentrationen ergeben haben. Die starken Niederschläge in der Nacht auf Sonntag haben zwar für einen erheblichen Verdünnungseffekt gesorgt, dennoch wird von der Nutzung der Tauber aktuell abgeraten. Das betrifft beispielsweise das Angeln, Baden oder Entnehmen von Wasser zur Gartenbewässerung oder Tiertränke.