Laden...
Sachsen bei Ansbach
Gewalttat

Mann sticht auf Hund seiner 11-jährigen Nachbarin ein - direkt vor ihren Augen

Ein 11-jähriges Mädchen war in Sachsen bei Ansbach mit ihrem Hund Gassi. Als sie auf ihre Nachbarn trifft, reißt sich der Hund plötzlich los - und ihr Nachbar attackiert ihn mit seinem Taschenmesser.
Artikel drucken Artikel einbetten

Brutaler Angriff auf einen Hund im Landkreis Ansbach: Am Montag (13.07.2020) war eine 11-Jährige mit dem Hund ihrer Familie Gassi und traf dabei auf ein benachbartes Ehepaar, das ebenfalls mit Hund unterwegs war. Wie die Polizeiinspektion Ansbach vermeldet, kam es beim Zusammentreffen der beiden Hunde zur Eskalation.

Der Hund des Ehepaares lief auf den, des Mädchens zu. Daraufhin konnte die 11-Jährige ihren Hund nicht mehr halten und er riss sich los. Der 65-jährige Nachbar schnappte sich das Tier und begann, mit einem Taschenmesser auf den Hund einzustechen.

Schwabach bei Ansbach: 65-Jähriger attackiert Hund einer 11-Jährigen mit Taschenmesser

Der 65-Jährige und seine Ehefrau gingen anschließend mit ihrem Hund weiter. Das Mädchen rief währenddessen mit dem Handy ihre Mutter an.

Der verletzte Hund musste von Tierarzt versorgt werden. Gegen den 65-jährigen Nachbarn wird nun strafrechtlich ermittelt.

Verwandte Artikel