Am Sonntagabend (13. Juni 2021) ist es zu einem Verkehrsunfall in der Ansbacher Innenstadt gekommen. Laut Informationen der Polizeiinspektion Ansbach von Montag (14. Juni 2021) bog ein 27-jähriger Autofahrer von der Promenade nach links in die Maximilianstraße ein. Hierbei kam er nach rechts aus der Kurve und prallte auf einen vor einem Schnellrestaurant abgestellten Wagen. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf ein weiteres geparktes Auto geschoben.

27-Jähriger baut Autounfall: Sohn (5) wird dabei verletzt 

Im Auto des 27-Jährigen befand sich als Beifahrer sein fünfjähriger Sohn, der bei dem Unfall einen Schock sowie ein Schleudertrauma erlitt und ins Klinikum Ansbach eingeliefert werden musste.

Zudem wurde am Auto des Unfallverursachers das rechte Vorderrad teilweise abgerissen und es entstand ein Frontschaden. An den beiden geparkten Autos entstanden ebenfalls Sachschäden. Insgesamt beläuft sich die Schadenssumme auf etwa 17.000 Euro.