Am Sonntagmorgen (01.05.2022), gegen 07.00 Uhr, ist auf der Bundesautobahn A6, kurz vor der Tank- und Rastanlage „Frankenhöhe - Nord“, ein 38-jähriger Ukrainer nach eigener Aussage am Steuer seines Autos kurz eingeschlafen.

Das Fahrzeug kam in dieser kurzen Zeit nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Grünstreifen, wo es nach rund 150 Metern von Buschwerk gestoppt wurde. Das teilte die Polizei am Montag mit. Während der Fahrer den Unfall unverletzt überstanden hat, wurden sein 32-jähriger Beifahrer leicht und seine 41-jährige Mitfahrerin im Fahrzeugfond schwer, glücklicherweise aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Unfall auf der A6: Verletzte ins Krankenhaus Ansbach eingeliefert

Wie die Polizei weiter berichtet, wurden die beiden Verletzten nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und den Notarzt an der Unfallstelle ins Klinikum Ansbach eingeliefert. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Sachschaden dürfte sich nach Schätzung der Polizei auf rund 8.000 Euro belaufen. Dort wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.