Action, Spannung und jede Menge Drama: Die Jubiläums-Folge der RTL-Serie "GZSZ" hat es in sich. Der Trailer zum 30-jährigen Jubiläum lässt eingefleischte "GZSZ"-Fans aufgewühlt zurück. Stirbt Urgestein Jo Gerner den Serientod - und kehrt er der Kult-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" nach 29 Jahren den Rücken?

Die Jubiläums-Folge, die am Donnerstag (12. Mai 2022) ab 19.40 Uhr in Spielfilmlänge ausgestrahlt wurde, macht Jo Gerner, gespielt von Wolfgang Bahro, zum Hauptdarsteller. Der Showdown zwischen dem bekannten Serien-Anwalt Gerner und dessen Erzrivalen Bajan Linostrami steht bevor. Die komplette Jubiläums-Folge kannst du jetzt in der RTL-Mediathek anschauen.

Showdown: Gerner gegen Linostrami - wird das Serien-Urgestein überleben?

Der Machtkampf zwischen Gerner und Linostrami hatte sich zuletzt so dramatisch zugespitzt, dass Gerner den letzten Ausweg darin sah, seinen Rivalen mit einer Entführung von dessen Tochter Miriam unter Druck zu setzen. Als dann Linostrami seine eigene Tochter erschießt und den Mord mit einem gefälschten Video Gerner anhängt, ergreift Gerner die Flucht. 

Weil alle Indizien gegen den Anwalt sprechen, erhofft er sich, auf seiner Flucht Beweise für seine Unschuld zu finden. Während selbst Gerners Ehefrau, Yvonne Bode, befürchtet, ihr Mann könnte ein Mörder sein, hält nur noch Katrin Flemming zu ihrem langjährigen Vertrauten und Geschäftspartner. "Wenn Jo vor mir steht und sagt, dass er es nicht war - ich würde ihm glauben", betont Flemming zu Beginn des Trailers. 

Der Vorspann zeigt außerdem, wie sich Gerner eine wilde Verfolgungsjagd mit Linostramis Handlangern liefert. Weiterhin ist zu sehen, wie der Fluchtwagen in Flammen aufgeht und Angehörige des Anwalts offensichtlich bei einer Beerdigung trauern. Doch was bedeuten diese Szenen? Stirbt Gerner den Serientod? Steigt der Serien-Liebling wirklich aus?

So hätte sich Schauspieler Wolfgang Bahro das Ende für Jo Gerner gewünscht

Kaum eine Rolle stand bei "GZSZ" schon so oft vor einem Serientod wie der über die Jahre etwas milder gewordene Ex-Fiesling. Kein Wunder also, dass sich der 61-jährige Schauspieler Wolfgang Bahro schon seit einiger Zeit Gedanken macht, wie eines Tages sein Ausstieg aussehen könnte. "Ich würde mir wünschen, dass Gerner mit seiner Yacht in Richtung Sonnenuntergang fährt. Dann explodiert die Yacht. Alle denken, Gerner sei tot", sinniert Bahro, der seit Folge 185 Teil von "GZSZ" ist, im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Doch wie das so ist bei einem Seriencharakter, der sogar schon einmal lebendig begraben wurde und überlebt hat, wäre die Geschichte hier nicht zu Ende. "Dann sieht man aus dem Meer ein Periskop herauskommen und weiß, dass Gerner mit einem U-Boot die Flucht gelungen ist. Da denkt sich der Zuschauer dann: 'Er hat es also wieder geschafft...'".

Kommt jetzt alles ganz anders? WarJo Gerner am Donnerstag (12. Mai 2022) wirklich zum letzten Mal "lebendig" in der Daily Soap zu sehen? Es folgt ein Spoiler! 

Achtung Spoiler: Das passiert in der Jubiläums-Folge von "GZSZ"

Wer die Jubiläums-Folge in Spielfilmlänge verpasst hat, kann jetzt an dieser Stelle nachlesen, ob Jo Gerner wirklich sein Leben verliert. Und natürlich kannst du die Jubiläums-Folge jetzt auch in der RTL-Mediathek anschauen.

Immer wieder Gerner: Mein Leben als Bösewicht der Nation

Erzfeind Bajan Linostrami will Jo Gerner, der untergetaucht ist, um Beweise für seine Unschuld zu sammeln, in eine Falle locken. Als Druckmittel, um Gerner ausfindig zu machen, schickt er Fotos von Ehefrau Yvonne mit einer Drohung an Gerner. Zuvor bedrohte Linostrami auch Yvonnes Tochter Laura und machte ihr unmissverständlich klar, dass sie dabei helfen solle, Gerner ans Messer zu liefern.

Als Gerner umgehend bei Yvonne anruft, um sich zu erkundigen, ob alles in Ordnung sei, geht Laura ans Telefon. Sie verabredet sich mit Gerner, um ihn an Linostramins Handlanger auszuliefern. Als Gerner die Situation erkennt, ergreift er die Flucht. Es beginnt eine wilde und spannende Verfolgungsjagd. Zunächst flieht Gerner zu Fuß - wird dabei sogar angeschossen -  ehe er einen Leichenwagen stoppt, um mit diesem weiterzufahren. Wie bereits im Trailer zu sehen ist, geht der Fluchtwagen schließlich in Flammen auf.

Stirbt Jo Gerner den Serientod?

Alle Beteiligten sind sich sicher: Jo Gerner ist tot. Ein Pathologe bestätigt, dass die sterblichen Überreste im Wagen die des Anwalts seien. Die Angehörigen trauern. Doch die Zuschauerinnen und Zuschauer werden nicht lange im Glauben gelassen, dass Gerner wirklich gestorben sei. Das Serien-Urgestein taucht plötzlich schwer verletzt bei Leon Moreno an der Ostsee auf und sucht Hilfe. 

Jo Gerner und Komplizin Katrin Flemming haben den Tod des Anwalts nur vorgetäuscht. Bevor der Fluchtwagen in Flammen aufging, platzierte Gerner die Leiche, die sich im Leichenwagen befand, am Steuer des Wagens. Seine Vertraute, Katrin Flemming, bestach darüber hinaus einen Gerichtsmediziner sowie die Bestatterin, die zuvor mit dem Leichenwagen unterwegs war. 

Neben Jo Gerner, Katrin Flemming und Leon Moreno wird schließlich auch Gerners und Flemmings gemeinsame Tochter Johanna eingeweiht, dass ihr Vater noch lebt. Bei der Beerdigung spielen Katrin Flemming und ihre Tochter natürlich trauernde Angehörige. Beide in dem Glauben, dass Jo Gerner auf dem Weg nach Montevideo sei, um sich dort - wie vereinbart - ein neues Leben aufzubauen.

Großer Knall zum Ende der Event-Folge

Doch Jo Gerner, wäre nicht Jo Gerner, wenn er sich seine eigene Beerdigung entgehen lassen würde. So ändert er kurzerhand die Pläne, beobachtet die Trauergemeinde und beschließt, weiterhin nach Beweisen gegen Linostrami zu suchen. 

Auch wenn Gerner nicht den spektakulären Serientod stirbt, kommt es am Ende der Jubiläums-Folge dennoch zu einem großen Knall: Jo Gerner taucht wieder auf und überführt den Erzfeind mithilfe anderer Seriendarsteller auf einem Event von "YvoMed", der Firma, die Gerner einst gründete, um seiner erblindeten Ehefrau wieder Sehvermögen zu ermöglichen. 

Darüber hinaus passieren noch weitere unerwartete Dinge in der Folge zum 30-jährigen Jubiläum, mit denen wohl nicht einmal langjährige Fans der Serie gerechnet hätten.

 

mit dpa