Ein klein bisschen verrückt sei er vermutlich schon, gibt Ernst Langert zu. "Sonst würde ich mir das alles nicht jedes Jahr aufs Neue antun." Seit elf Jahren verwandelt der 66-jährige Rentner seine Scheune in eine kunterbunte Osterlandschaft. Alleine 30.000 Ostereier und 500 Osterhasen hat Langert heuer auf knapp 170 Quadratmetern verteilt.

Der pensionierte Elektriker ist jedes Jahr voll in seinem Element. In der Scheune im südthüringischen Hellingen surrt, klappert, leuchtet und rasselt es an allen Ecken. "Bruno der Schnarcher" hebt und senkt seinen Bauch, eine Hasen-Musikband sorgt für den passenden Ostersound, Plastikhühner legen Eier. "Ich habe ständig neue Ideen", lacht Langert.


Jeden Nachmittag, ohne Eintritt

Vier Wochen braucht der Tüftler, bis in der bunt dekorierte Osterscheune alles an seinem Platz steht. Besucher können ab zwei Wochen vor bis eine Woche nach Ostern vorbeischauen - jeden Nachmittag (13 bis 18 Uhr), ohne Eintritt. "Wenn die Leute mit einem Lächeln wieder nach Hause fahren, bin ich zufrieden", sagt Langert, der seine Gäste gerne herumführt, seine Oster-Objekte aber ungern abgibt. "Ich hänge zu sehr daran."





Die Nachbarn haben sich mit der Osterscheune in dem beschaulichen Hellingen (25 Kilometer westlich von Coburg) arrangiert. Nur wenn der Besucherandrang zu groß ist und mal wieder alles zugeparkt wurde, ärgert sie das ein wenig. Immerhin kommen zur Osterzeit mehrere tausend Ausflügler. "Ich habe Stammgäste. Und so etwas spricht sich natürlich rum."


Die Ehefrau ist (noch) tolerant

So lange er fit bleibt, will Ernst Langert die Scheune weiter schmücken. "Ich bastele einfach viel zu gerne." Die Ehefrau spielt (noch) mit, auch wenn einige der Deko-Artikel mittlerweile schon im Haus verstaut werden müssen. "Sie ist wirklich tolerant. Ein Glücksgriff!"

Die Laudatio auf die Ehefrau hat ihren Grund - im Hause Langert bleibt es nämlich nicht bei der alljährlichen Osterscheune: Im Winter erstrahlt die Scheune im weihnachtlicher Pracht, alleine 500 Weihnachtsmänner werden dann an ihre Position gebracht. "Zwischen November und April bin ich eigentlich ständig hier. Langweilig wird mir also nie."



Adresse und Öffnungszeiten


Die Osterscheune von Ernst Langert steht in der Mitte des 420 Einwohner zählenden Dorfes Hellingen im Landkreis Hildburghausen und ist auf Grund ihrer Dekoration nicht zu übersehen.
Die Scheune ist noch vom 12. März bis zum 4. April, täglich 13 bis 18 Uhr, geöffnet.