Würzburg
Belästigung

Unterfranken: Mädchen (17) sexuell belästigt - wer hat den Mann gesehen?

Am Dienstag zwischen 17 und 17.15 Uhr kam es in Grombühl in der Matterstockstraße zu einer sexuellen Belästigung einer 17-Jährigen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Würzburg wurde eine 17-Jährige von einem bisher unbekannten Mann belästigt. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen zum Täter. Symbolfoto: Adobe Stock
In Würzburg wurde eine 17-Jährige von einem bisher unbekannten Mann belästigt. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen zum Täter. Symbolfoto: Adobe Stock

Sexuelle Belästigung in Unterfranken: Am Dienstag (14. Mai 2019) ist es im unterfränkischen Würzburg zu einer sexuellen Belästigung gekommen. Gegen 17 Uhr kam es zu dem Vorfall in der Matterstockstraße. Opfer des Vorfalls wurde eine 17-Jährige. Zu einer Belästigung kam es auch in Nürnberg, wo ein Betrunkener ausrastete und seinen nackten Hintern herzeigte.

In dem aktuellen Fall, der sich im Würzburger Stadtteil Grombühl abspielte, saß das junge Mädchen auf der Treppe an der Kirche St. Josef, als sie von einem Mann angesprochen wurde. Dies berichtet die örtliche Polizei. Der Mann bedrängte die Frau verbal und wollte sie zu sexuellen Handlungen bewegen.

Würzburg: 17-Jährige konnte sich gegen Belästigung wehren

Die 17-Jährige konnte sich dagegen wehren und ergriff die Flucht. Der Täter floh anschließend in Richtung der Scharoldstraße. Die Beamten beschreiben den Mann wie folgt:

  • männlich, 180 cm groß und von schlanker Statur
  • dunkler Hauttyp, dunkle längere Haare mit Rasta-Zöpfen
  • auffällig war eine erkennbare Zahnlücke im Bereich der Schneidezähne
  • der Tatverdächtige sprach gebrochenes Deutsch sowie bruchstückhaftes Englisch
  • bei der Tat trug er eine Einkaufstasche mit der Aufschrift "Norma" bei sich

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder der Identität des Tatverdächtigen abgeben können. Zeugen melden sich bitte unter der Tel. 0931/457-2230 bei der Polizei Würzburg.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.