Laden...
Würzburg
Gewalt

Unterfranken: 17-Jähriger attackiert junge Frau - Anwohnerin ruft Polizei

Ein 17-Jähriger hat in der Nacht zum Mittwoch in Unterfranken eine junge Frau geschlagen. Nachdem die Polizei einschritt, wehrte er sich mit Händen und Füßen. Er musste die Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen. Die Polizei sucht weitere Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine junge Frau ist in der Nacht zum Mittwoch von einem 17-Jährigen auf der Straße in Würzburg geschlagen worden. Symbolfoto: hb-photography/Adobe Stock
Eine junge Frau ist in der Nacht zum Mittwoch von einem 17-Jährigen auf der Straße in Würzburg geschlagen worden. Symbolfoto: hb-photography/Adobe Stock

17-Jähriger schlägt junge Frau und leistet anschließend Widerstand: Eine aufmerksame Anwohnerin der Ysenburgstraße in der Würzburger Zellerau meldete in der Nacht zum Mittwoch gegen 1.40 Uhr , dass dort offenbar gerade eine junge Frau geschlagen werde. Das berichtet die Polizei Würzburg-Stadt.

Würzburg: 17-Jähriger attackiert junge Frau

Das Mädchen würde auf der Straße liegen. Die erste Polizeistreife traf kurz darauf dort auf eine Gruppe von sechs Personen, die sich aggressiv verhielten und die Beamten mit Beleidigungen begrüßten. Besonders hervor tat sich dabei ein alkoholisierter 17-Jähriger, der daraufhin von den Polizeibeamten mit zur Dienststelle genommen wurde.

Er versuchte sich hierbei loszureißen und nach den Polizisten zu treten. Seine gleichalte Freundin ging daraufhin auch auf die Beamten los und versuchte sie vergeblich davon abzuhalten ihren Freund mitzunehmen. Bei der Durchsetzung der Maßnahmen wurden zwei Beamte durch Zerrungen leicht verletzt.

Nach Rücksprache mit dem Jour-Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Würzburg ordnete dieser eine Blutentnahme bei dem jungen Mann an, der sich nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte verantworten muss. Nachdem er sein Gemüt in der Zelle abgekühlt hatte, konnte der 17-Jährige am Morgen seinen Heimweg antreten.

Zeugen gesucht

Da der genaue Tathergang der zugrundeliegenden Auseinandersetzung zwischen dem Pärchen bzw. der Gruppe noch nicht abschließend geklärt ist, werden weitere Zeugen des Vorfalls gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 zu melden.

<%STS id="1739"

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.