• Welches Trockenfutter wurde getestet?
  • Diese Marken sind die Testsieger
  • Was ist mit Produkten für ältere Hunde?

Etwa elf Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten. Knapp sechs Millionen Besitzer*innen füttern ihre Tiere mit TrockenfutterStiftung Warentest hat insgesamt 28 Trockenfutter für Hunde getestet, 20 für ausgewachsene und acht für ältere Tiere. Das getestete Trockenfutter wird unter anderem von Aldi, Lidl und Rewe, aber auch von Kaufland, Penny oder Fressnapf angeboten. Die verschiedenen Produkte wurden auf Schadstoffe und Nährwerte untersucht, aber auch die Qualität der Fütterungsangaben und die Versprechen auf der Verpackung wurden miteinbezogen. Insgesamt waren die Ergebnisse mehr als gut. Fünfmal wurde die Note "sehr gut" vergeben und elfmal "gut". Es gab lediglich viermal die Wertung "befriedigend". Allerdings sieht es bei den Produkten für ältere Tiere schlechter aus. Hier erhielt nur ein Trockenfutter die Bewertung "gut".

Diese Marken sind die Testsieger!

Der Testsieger in der Kategorie "ausgewachsene Hunde" ist das Trockenfutter "K-Classic Kroketten mit Lamm & Reis". Das Produkt von Kaufland bekam die Note sehr gut (1,2). Der Preis liegt bei 8 Euro für 10 Kilo.

Aldi Süd, Fressnapf, Penny und Rewe lagen von der Note her mit ihren Produkten gleich auf, nur beim Preis gab es Unterschiede:

  • Aldi Süd bekam für "Romeo Premium Alleinfuttermittel Geflügel" die Note sehr gut (1,3), bei einem Preis von 2,99 Euro für 2 Kilo.
  • Fressnapf  erhielt für das Trockenfutter "Real Nature Country Selection Alpine Adult" die Note sehr gut (1,3); der Preis beträgt 25 Euro für 10 Kilo.
  • Penny schnitt ebenfalls bei "Lucky Dog Vital-Nahrung mit frischem Geflügel" mit sehr gut (1,3) ab. Hier liegt der Preis bei 2,99 Euro für 3 Kilo.
  • Rewe  hat für "Ja Kräftige Brocken mit 25 % frischem Geflügel von Rewe" die Note sehr gut (1,3) bekommen, das Futter gibt es für 2,99 für 3 Kilo.

Was ist mit Produkten für ältere Hunde?

So positiv die Bewertungen bei den ausgewachsenen Hunden waren, so bescheiden waren sie bei den Trockenfutterprodukten für ältere Hunde, den sogenannten "Seniors". Hier bemängelte Stiftung Warentest vor allem die geringe Menge an Aminosäuren im Futter, welche unter anderem für wesentliche Stoffwechselvorgänge im Hundeorganismus und der Bildung von Muskelgewebe und Körperzellen verantwortlich sind. Außerdem wurde speziell auf die Fütterungshinweise geachtet, da ältere Hunde weniger Energie verbrauchen und daher auch geringere Futtermengen benötigen.

Von acht getesteten Produkte erhielten sechs die Note "ausreichend". Das Trockenfutter "Wild Duck Senior" der Marke Wolfsblut fiel komplett durch. Hier war besonders auffällig, dass die Nährstofflage unzureichend war und zu große Futtermengen für den Hund angegeben wurden. Nur das Futter von Rurina "Beneful Glückliche Jahre 7+ mit Huhn" erhielt die Note "gut". Der Preis beträgt hier 3,70 Euro für 3 Kilo.

Insgesamt verdeutlichen die Ergebnisse von Stiftung Warentest, dass gutes Hundefutter nicht teuer sein muss. Hält man sich an die Testsieger, ist der eigene Hund bestens versorgt und der Geldbeutel freut sich ebenfalls!

Lesetipp: Welche Ernährung ist für deinen Vierbeiner die richtige?