Der Lebensmitteldiscounter Aldi macht in letzter Zeit immer wieder mit Änderungsmeldungen Schlagzeilen. Höhere Preise und mehr Produkte von der Eigenmarke sind nur einige der Neuerungen, auf die sich die Kunden in letzter Zeit einstellen mussten. Nun kommt noch eine weitere dazu: Ab Juni dreht Aldi Süd E-Autofahrern den Saft ab. Zumindest, solange sie nicht dafür zahlen.

Bislang konnten Fahrer von E-Autos ihren Wagen kostenlos an den Ladesäulen auf dem Aldi-Parkplatz aufladen, während sie in dem Discounter einkauften. Doch mit diesem lukrativen Gratis-Angebot macht Aldi jetzt Schluss. Bereits jetzt weist die Einzelhandelskette an den Ladesäulen darauf hin, dass es bald vorbei ist mit dem kostenlosen Strom.

Aldi macht Nutzung von E-Ladesäulen kostenpflichtig

Die E-Tankstellen werden dann aber keineswegs von den Parkplätzen verschwinden. Einkaufen und dabei das Auto aufladen - das wird weiterhin bei Aldi Süd möglich sein. Nur müssen die Kunden künftig für das Angebot wie auch für alle anderen Produkte bei Aldi zahlen.

Ab Juni sollen die Ladesäulen nach und nach auf das Bezahlsystem umgestellt werden, teilte Aldi gegenüber t-online.de mit. Pro Kilowattstunde müssen Kunden dann 39 Cent für das Laden ihres E-Autos zahlen. Wie lange dieser Preis gilt, ist unsicher. 

Zum Weiterlesen: Nach dem großen Image-Wandel: Diese wichtige Änderung hat Aldi jetzt geplant