Deutschland
Urlaub

Urlaub in Portugal: 5 Geheimtipps für die nächste Reise nach Portugal

In Portugal gibt es viele wunderschöne Orte, die nur wenige Tourist*innen kennen. Wir stellen dir fünf davon vor, unter denen sich dein perfektes Ziel für den Urlaub befinden könnte.
Ein Urlaub in Portugal bietet dir Strand, Meer und atemberaubende Landschaften.
Ein Urlaub in Portugal bietet dir Strand, Meer und atemberaubende Landschaften. Foto: CC0 / Pixabay / BernardoUPloud
+1 Bild
  • Der Küstenort Cacela Velha
  • Spannende Surf-Spots: Ericeira und Baleal
  • Wandern in der Natur: Die Ponta da Piedade und Monchique

Das südeuropäische Land Portugal verzeichnete im Jahr 2020 insgesamt ganze 4 Millionen Tourist*innen. Lissabon und Porto gehören zu den beliebtesten Städten. Erfahrungsberichte vieler Reisende weisen jedoch auch auf unbekanntere Städte hin, die als wahre geheime Highlights des Landes gesehen werden können.

Paradiesische Natur und Surf-Spots: Cacela Velha, Ericeira und Baleal

Die Küstenortschaft Cacela Velha liegt im östlichen Teil der Algarve. Ein weitläufiger Sandstrand direkt vor der Ortschaft, der Praia de Cacela Velha, gilt als einer der schönsten Stände dieser Gegend. Um den Strand herum liegt die paradiesische Natur des Naturparks Ria Formosa. Möchtest du den Strand besuchen, ist dir dies zu Fuß nur bei Ebbe möglich; andernfalls musst du entweder ein Boot nehmen. Ein Besuch lohnt sich aufgrund der atemberaubenden Ausblicke sowie der weiten Sanddünen. Im Ort kannst du frische Fisch- und Meeresfrüchtegerichte genießen.

Ericeira ist ein kleiner Strandort, den du nördlich von Lissabon im mittelportugiesischen Kreis Mafra finden kannst. Der Charme der Kleinstadt charakterisiert sich durch eine malerische Altstadt und viele Restaurants sowie Cafés. In der Stadt sind vor allem die frischen, lokalen Meeresfrüchte sowie das typisch portugiesische Pastel de Nata ein Highlight; du findest neben der portugiesischen Küche natürlich auch diverse internationale Restaurants. Als Surfer*in bist du hier genau richtig: Es gibt diverse Surf-Spots wie die Praia de Ribeira d'Ilhas, Surfshops und -schulen. Andere Wassersportarten wie das Angeln oder Stand-Up-Paddling ist ebenfalls möglich. Betätigst du dich lieber an Land sportlich, kannst du beispielsweise Mountainbike fahren, reiten, wandern oder Skateboard fahren. Die Nähe zum Meer ermöglicht dir einen Mix aus Strand- und Stadturlaub. Interessante Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise die Kirche Igreja de São Pedro, die Kapelle de Santa Marta und der Santa Marta Park mit Aussicht über das Meer.

Ein kleiner und eher unbekannter Ort ist auch Baleal. Er liegt in der portugiesischen Gemeinde von Ferrel. Baleal wird vor allem aufgrund seiner Wellen für Surfer*innen zu einem attraktiven Spot. Sowohl als Anfänger*in, als auch als Fortgeschrittene*r findest du vielfältige Surf-Möglichkeiten. Das Angebot an Surfcamps und -schulen in Baleal ist groß und bietet dir die Option, Surfunterricht zu nehmen. Es gibt einen kilometerlangen weißen Sandstrand, der durch seine Sauberkeit begeistert. Dadurch wird er auch für Familien mit Kindern zu einem tollen Reiseziel.

Wandertouren bei der Ponta da Piedade und um Monchique

Sonne, Strand, Meer: All das findest du an der Ponta da Piedade, einer Kalksteinküste. Die Felsen der Landzunge gehören zu einer der schönsten Formationen der Algarve: Es gibt atemberaubende Steinbögen, Steinsäulen und versteckte Grotten. Das Naturwunder wurde durch mächtige Stürme geformt. Bei einer Reise zur Ponta da Piedade kannst du wandern gehen, die Landschaft genießen, in schönen Buchten entspannen oder einfach die Aussicht von der malerischen Promenade aus genießen. Um dorthin zu gelangen, hast du verschiedene Möglichkeiten: Du kannst mit dem Auto fahren, zu Fuß wandern oder dich mit dem Boot, dem Kajak oder dem SUP über das Wasser nähern. Ein weiteres Highlight auf der Landzunge ist der Leuchtturm.

Die besten Hotels - Info & Buchung

Zum Wandern und Spazieren bietet sich des Weiteren eine Reise in das Örtchen Monchique an. Du findest dieses am Nordrand der Algarve, zwischen den Gipfeln Fóia und Picota. Aufgrund seiner Nähe zu Thermalbädern ist Monchique ein beliebter Kurort. Die Landschaft ist durch die Serra de Monchique vor kaltem Wind geschützt, was dafür sorgt, dass die Landschaft grün und üppig ist. Begibst du dich in die höheren Regionen, findest du immer wieder atemberaubende Panoramablicke. Um Monique herum befinden sich malerische kleine Dörfer, in denen ein traditionelles Leben gepflegt wird und wo du regionale Spezialitäten entdecken kannst.

Was willst du in deinem Urlaub erleben? Surfen, wandern, die einheimische Kultur entdecken und regionale Spezialitäten verkosten? Vielleicht inspirieren dich die vorgestellten Ziele und du findest dein perfektes Urlaubsziel.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: Die in diesem Artikel bereitgestellten Buchungs-Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und dann eine Unterkunft buchst, bekommen wir eine Provision von einem Kooperationspartner (z. B. Booking.com oder hotel.de) nach Abschluss des Aufenthalts. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis.