Deutschland
Reisen

Urlaub in EU-Ländern: Welcher Corona-Test bei der Einreise erforderlich ist

Dank sinkender Inzidenzen ist Reisen wieder erlaubt. Wer innerhalb der EU Urlaub machen möchte, muss dabei aber einiges beachten: Die Vorschriften für die Einreise können von Land zu Land unterschiedlich sein. Wir erklären, welche Art von Corona-Test Sie in welchem Land vorzeigen müssen.
 
Corona-Test: Welche Regeln gelten für welches Reiseland?
Corona-Test: Welche Regeln gelten für welches Reiseland? Symbolfoto: lapping/Pixabay.com
+1 Bild
  • Urlaub im EU-Ausland ist wieder möglich
  • Regelungen zur Einreise: Strikt und teilweise unübersichtlich
  • Was brauche ich, für die Einreise ins EU-Ausland?

Es ist wieder möglich, ins EU-Ausland zu reisen - jedoch nur unter Vorbehalt. Wer sich vor den Lockdown-Strapazen in den Urlaub flüchten will, muss mindestens einen negativen Corona-Test vorweisen können. Es gibt strenge Regelungen, die nicht immer übersichtlich und leicht verständlich sind. Wir erklären, worauf Sie bei einem Corona-Test vor der Reise ins EU-Ausland achten müssen.

Vorsicht bei der Einreise: Normale PCR-Tests reichen oft nicht aus

Viele beliebte Urlaubsländer öffnen ihre Grenzen wieder für Touristen. Um einreisen zu können, muss man entweder nachweislich genesen, vollständig geimpft oder negativ getestet sein. Gerade letzteres kann böse Überraschungen parat halten. Je nach Zielland werden nämlich unterschiedliche Arten von Corona-Tests verlangt. Ohne einen gültigen Test kann die Einreise untersagt werden.

Doch welcher Test wird verlangt? Nicht ausreichend ist in jedem Fall ein Schnelltest für zu Hause. Da sie nicht von Fachpersonal durchgeführt werden, sind diese Tests fehleranfällig. Da sie nur eine unsichere Auskunft über eine Infektion geben entsprechen sie also nicht den Mindeststandards für eine Einreise ins EU-Ausland.

Wer in Deutschland in ein Café oder Geschäft will, braucht vielerorts einen sogenannten PCR-Test. Die meist kostenlos durchgeführten Tests liefern ein sichereres Ergebnis als Selbsttests. Doch auch diese reichen nicht aus, um den Anforderungen einiger Länder gerecht zu werden. Der Grund: Die PCR-Tests haben zu wenig Informationsgehalt. Stattdessen verlangen einige Länder einen Real-Time-PCR-Test. Diese "Echtzeit"-Tests haben einen höheren Informationsgehalt, da sie nicht nur Testen, ob eine Covid-19-Infektion vorliegt, sondern auch wie stark diese Ausgeprägt ist. Real-Time-PCR-Tests besitzen also auch quantitative Informationen, wie die Pharmazeutische Zeitung berichtet.

Tipp: Wie finde ich heraus, welchen Test ich benötige?

Die Information welcher Test für die Einreise in ein bestimmtes Land benötigt wird, können Reisende beispielsweise bei ihrer Airline einholen.

Die besten Hotels weltweit - Info & Buchung

Die Lufthansa betreibt etwa ein Online-Portal, bei welchem man lediglich Abflug- und Zielflughafen angeben muss und die gewünschte Information erhält. Auch andere Airlines haben dieses Angebot. So erfahren Reisende mit dem Ziel Portugal, dass sie "ein ärztliches Attest mit einem negativen COVID RT-PCR-Test" vorlegen müssen. Reisende nach Kreta benötigen dagegen lediglich einen "negativen COVID PCR-Test."

Die Bundesregierung rät zwar noch von Reisen ins Ausland ab, allerdings sind aktuell viele Länder keine Risikogebiete mehr.

Wer sich nicht auf die Informationen der Airlines alleine verlassen will, der hat zusätzlich die Möglichkeit sich auf den Websites der Zielländer über die jeweiligen Reisebestimmungen im Detail zu informieren.

Jetzt Hotel buchen!
bed_grey Created with Sketch.

Hinweis: Die in diesem Artikel bereitgestellten Buchungs-Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und dann eine Unterkunft buchen, bekommen wir eine Provision von einem Kooperationspartner (z. B. Booking.com oder hotel.de) nach Abschluss des Aufenthalts. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.