Berlin
Kinderfotos in den Sozialen Medien

Kinderfotos im Netz: Urlaubsbilder auf Facebook, Instagram & Co - darauf müssen Eltern achten

Nach dem Urlaub gibt es oft eine Menge toller Fotos von der Reise, die man auch gerne auf Social Media teilen möchte. Doch wie gehst du am besten mit Bildern um, auf denen Kinder zu sehen sind?
 
Urlaubsbilder mit Kindern
Du solltest Urlaubsfotos, auf denen dein Kind zu sehen ist, mit Bedacht auf Social Media teilen. Foto: pixabay/Symbolbild
  • Kinderfotos im Netz: Immer wieder teilen Eltern Bilder ihrer Kinder in den Sozialen Medien
  • Gerne werden Urlaubsmomente bei Facebook, Instagram und Co. geteilt
  • Worauf sollten Eltern achten, wenn sie Fotos ihrer Kinder ins Netz stellen?

Ob Strand, Garten, Balkon oder Berge: Mit dem Smartphone können Eltern jeden Urlaubsmoment mit ihren Kindern ganz einfach festhalten - und theoretisch mit der Welt teilen. Du solltest Kinder-Urlaubsfotos immer mit viel Bedacht in den Sozialen Medien veröffentlichen. Prüfe besser ganz genau, ob die Situation auf dem jeweiligen Bild passend ist. Wenn du Urlaubsbilder mit deinen Kindern posten willst, solltest du ein paar Punkte beachten.  Wir haben hier die wichtigsten Punkte für dich zusammengefasst.

#1 Vollständige Bekleidung 

Du solltest keine Fotos posten, auf denen deine Kinder nur in Badebekleidung oder nackt sind. 

#2 Gesicht verdecken 

Auf deinen Urlaubsfotos solltest du das Gesicht deines Kindes verdecken, platzieren oder Emojis platzieren oder alternative Motive wählen. 

#3 An die Zukunft denken 

Du solltest peinliche und intime Momente deines Kindes privat halten. 

Hier Spiegelreflexkamera bei Amazon anschauen 

#4 Datenschutz 

Du solltest keine vollständigen Namen oder Ortsangaben nennen. 

#5 Kind einbeziehen

Wenn dein Kind alt genug ist, fragst du am besten, ob es einverstanden ist, dass du ein Foto von ihm auf Social Media postest. 

Hier Smartphone mit guter Kamera bei Amazon anschauen

#6 Privatsphäre-Einstellungen 

Am besten teilst du Familienfotos nur mit Verwandten und engen Freund*innen. 

#7 Bild-Rechte abklären 

Bevor du das Bild postest, musst du überlegen, ob du das Foto selbst gemacht, oder die Rechte am Bild abgeklärt hast. 

Hier Fotoalbum zum Selbstgestalten bei Amazon anschauen 

#8 Andere Personen im Hintergrund 

Wenn im Hintergrund des Fotos noch andere Personen zu sehen sind, musst du um deren Erlaubnis bitten, das Bild zu teilen. 

#9 Alle Erziehungsberechtigte mit einbeziehen

Erst wenn alle Erziehungsberechtigte des Kindes mit dem Teilen des Fotos auf den sozialen Netzwerken einverstanden sind, kannst du das Foto posten. 

#10 Weiterleiten des Bildes 

Du solltest dir im Vorhinein bewusst sein, dass andere dein Bild weiterleiten können. Wenn du das nicht möchtest, ändere entweder deine Privatsphäre-Einstellungen oder poste das Foto nicht. 

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.