Am Donnerstag (18. Juni) mussten die Freiwillige Feuerwehr Rottenbauer und die Höhenretter der Berufsfeuerwehr einen erkrankten Bauarbeiter auf einer Baustelle im Dachstuhlbereich bergen.

Als die Höhenretter der Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle eintrafen, wurde der Bauarbeiter bereits vom Rettungsdienst und der Freiwilligen Feuerwehr Rottenbauer im Dachgeschoss medizinisch versorgt. 

Medizinischer Notfall im Dachstuhlbereich - Feuerwehr und Höhenrettung müssen ausrücken

Die Höhenretter der Berufsfeuerwehr brachten den Patienten mit der Vakuummatratze in eine Schleifkorbtrage, wie die Integrierte Leitstelle Stadt Würzburg mitteilte. Damit konnte er sicher mit Hilfe der Drehleiter vom Dachgeschoss auf den Boden und dem anwesenden Notarzt übergeben werden.


Vom Rettungsdienst wurde er im Anschluss in eine Würzburger Klinik transportiert.