Bereits Anfang September 2018 hat laut Polizei ein Unbekannter in einem Supermarkt im Würzburger Stadtteil Heuchelhof die Handtasche einer Seniorin entwendet. Offenbar hatte es der Täter auf die EC-Karte der Rentnerin abgesehen. Er hob damit wohl im Beisein eines Komplizen unberechtigt einen dreistelligen Geldbetrag ab und ging in einem Juweliergeschäft auf Einkaufstour. Durch die Veröffentlichung der Täterbilder erhofft sich die Polizei nun weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Was ist genau passiert?

Der Diebstahl hatte sich am Samstagnachmittag, den 01.09.2018, in einem Supermarkt am Moskauer Ring in Würzburg ereignet. Der Täter nahm die im Einkaufswagen abgestellte Handtasche der Seniorin an sich und machte sich damit in unbekannte Richtung aus dem Staub. In der Tasche befand sich unter anderem auch die EC-Karte der Rentnerin, mit der der Langfinger noch am selben Tag in einem Juweliergeschäft Schmuck einkaufte und in einer Bank am Heuchelhof Geld abhob. Es entstand dadurch ein Beuteschaden in Höhe von insgesamt rund 600 Euro.

Tatverdächtiger und Komplize auf Überwachungskamera

Die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl und den betrügerischen EC-Karten-Nutzungen führt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft. Den Ermittlern liegen inzwischen Bilder von Überwachungskameras vor, auf denen ein Tatverdächtiger und ein mutmaßlicher Komplize zu sehen sind. Die Identitäten der Männer sind bislang noch ungeklärt.

Wer die Personen auf den Fahndungsfotos kennt oder nähere Hinweise zu ihren Identitäten geben kann, wird dringend gebeten, sich unter Telefonnummer 0931/457-2230 mit der Würzburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch:Unterfranken: Mann begrapscht Frauen auf Faschingsparty und provoziert Gäste