TSB Heilbronn-Horkheim - HSC Bad Neustadt 20:25 (12:16) - Nach fünf Minuten sorgte HSC-Kapitän Margots Valkovskis für die erste Führung (3:2), die die Schützlinge von Matthias Obinger konsequent ausbauten. Auch den zwischenzeitlichen 8:8-Ausgleich brachte die Unterfranken nicht aus der Fassung, die zur Pause wiede auf vier Tore davongezogen waren. Beim 16:23 waren die Träume der Badener auf den sechsten Sieg in Serie endgültig auf den Nullpunkt gesunken. Die 700 Zuschauer klatschten artig Beifall, selbst dem Verlierer wurde applaudiert. Denn auch das fachkundige Publikum hatte registriert, dass die TSBler an einem übermächtigen Gegner gescheitert war, der am nächsten Sonnabend für ein weiteres Highlight sorgen kann mit dem Gastspiel des TV Hochdorf.
sbp
Tore für den HSC: Vilim Leskovec (6), Emil Feuchtmann (6), Jan Wicklein (5/3), Goran Djuricin (3), Margots Valkovskis (3), Michal Panfil (1), Maximilian Schmitt (1).