• Tierheim Hersbruck kämpft mit "Kätzchen-Boom"
  • Tierschutzverein-Vorsitzende: "Dieses Jahr ist alles anders"
  • Vier neue Kätzchen sind auf Quarantäne-Station
  • Höng mit eindringlichem Appell an Bevölkerung

Das Tierheim Hersbruck im Nürnberger Land berichtet über eine regelrechte Überflutung mit Kätzchen. "Dieses Jahr ist alles anders", erklären die Tierschützer auf ihrer Facebookseite. Martina Höng vom Tierheim Hersbruck hat einen eindringlichen Appell an die Bevölkerung.

Tierheim Hersbruck wird mit kranken Kätzchen überflutet

Normalerweise werden im Frühjahr und Herbst die meisten Kätzchen geboren. "Doch dieses Jahr ist alles anders", wie Martina Höng gegenüber inFranken.de mitteilt.

Zurzeit kommen wieder extrem viele Kätzchen in das Tierheim - und das ist total untypisch für die Jahreszeit. Woran könnte das liegen?

"Leider laufen immer noch zu viele unkastrierte Katzen frei umher. Dies bedeutet für die Kleinen, wenn sie nicht gefunden und versorgt werden, zu dieser Jahreszeit den sicheren Tod." Höng gibt außerdem zu bedenken, dass es in diesem Jahr sehr lange milde Temperaturen gegeben hat, was den Paarungszyklus ebenfalls beeinflusst haben könnte. Sie berichtet, dass die Katzenflut "sehr ungewöhnlich" sei und ein "größeres Problem" darstelle. 

Vorsitzende: "Da ist das Kind in den Brunnen gefallen"

Martina Höng vom Tierheim Hersbruck erklärt, dass sich viele Katzenbesitzer*innen nicht um die Kastration ihrer Tiere kümmern würden. Nicht nur Katzen, sondern auch Kater müssen sterilisiert werden. Bereits mit einem halben Jahr können sich Kätzchen paaren. Wenn sie nicht rechtzeitig kastriert werden, ist "das Kind in den Brunnen gefallen."

Katzenspielplatz - Bestseller jetzt bei Amazon anschauen

Höng kritisiert an dieser Stelle auch das gut gemeinte Füttern von verwilderten Katzen. Wenn diese gefüttert werden, aber ansonsten sich selbst überlassen werden, kann es passieren, dass sich der Paarungszyklus der Tiere ändert. Die Hormone der frei lebenden Katzen verändern sich, wenn sie nicht mehr selbst für ihr Futter jagen müssen und sie paaren sich häufiger.

Wenn eine verwilderte Hauskatze gefunden wird, sollte dies dem zuständigen Tierschutzverein beziehungsweise Tierheim mitgeteilt werden. Diese kümmern sich dann um das Tier, erklärt Höng.

Tierheim Hersbruck hat wieder vier neue Kätzchen

Martina Höng berichtet weiter, dass allein am Mittwoch (01.12.2021) wieder vier neue Kätzchen in das Tierheim Hersbruck gekommen sind.

Aktuell befinden sich die Tiere noch auf der Quarantäne-Station. Dort werden die Fundtiere auf Krankheiten untersucht, bevor sie auf die Krankenstation kommen. Erst danach können sie vermittelt werden.

Im Tierheim Bamberg sucht Kater Schröder aktuell ein liebevolles Zuhause - das Tier hat jedoch ein kleines Manko

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.