Der Radiomoderator Stefan Meixner fährt neuerdings Bus für die VAG in Nürnberg. Damit hat sich der 50-Jährige einen Kindheitstraum erfüllt. Meixner war zwischen 1992 und 1998 Moderator, Musikchef und Programmchef beim Nürnberger Privatsender N1. Frankenweit populär wurde er insbesondere durch die Moderation des "N1-Powermorgen". Im Jahr 1998 fungierte er als Programmdirektor bei Radio Gong 97,1 Nürnberg. 

Bereits seit September 2020 ist Meixner als Busfahrer bei der VAG angestellt. Schon in seiner Kindheit träumte der Radiomoderator auch vom Busfahren: "Ich bin in Gedanken die Buslinie abgefahren, auf der ich immer mit meiner Mutter unterwegs war", erinnert sich Meixner. 

Moderator bei Antenne Bayern und Co.: Meixner fährt jetzt Bus in Nürnberg

Insgesamt 30 Jahre lang moderierte Stefan Meixner bei verschiedenen bayerischen Radiosendern, hatte auf Antenne Bayern mit der "Stefan Meixner Show" seine eigene tägliche Sendung. Dennoch machte er nebenbei seinen Busführerschein: "Ich hatte mir das ehrlich gesagt einfacher vorgestellt, aber man wird ja nicht jünger", erklärt der Radiomoderator. Mittlerweile fährt der gebürtige Nürnberger "ein bis zwei Dienste im Monat", berichtet die VAG auf Anfrage von inFranken.de. Dabei wird er immer von einem Lehrfahrer begleitet, der ihn schulen soll.

Seinen Schwerpunkt hat Meixner auf der Buslinie 55 von Langwasser Mitte zur Meistersingerhalle und zurück. Dennoch arbeite er sich auch auf anderen Linien ein, erklärt die VAG.  Für den Verkehrsbetrieb bringt der Radio-Promi auch viele Vorteile mit sich. So wirbt der Radiomoderator für den Beruf des Busfahrers mittels kleiner Filme für die VAG. Ebenso hat er einen eigenen Podcast mit dem Namen "Busfunk", der auch von der VAG produziert wird. Dort geht es vor allem um die Themen Mobilität, ÖPNV-Jobs und berufliche Erfüllung. 

Die neuesten Informationen zu allen Linien der VAG finden Sie in unserem Ticker: Dort finden Sie alle Verspätungen, Bauarbeiten und vieles mehr.