Das Stadtplanungsamt Nürnberg zeigt von Freitag bis Mittwoch, 16. Juli bis 25. August 2021, den Rahmenplan zur Umgestaltung des Plärrers im Offenen Büro in der Lorenzer Straße 30. Die Ausstellung zeigt die aktuelle Planung mit Erläuterungen zu einzelnen Themen und dokumentiert die Fragen und Anregungen, die im Zuge der öffentlichen Präsentation geäußert wurden.

Das Modell der Altstadt ist gleichzeitig ausgestellt und ermöglicht die räumlichen Bezüge zwischen Plärrer, Stadtmauer und Altstadt zu sehen. Das teilt die Stadt Nürnberg mit.

Im Wettbewerb 2020 zur Umgestaltung des Plärrers konnte sich der Entwurf des Münchener Büros realgrün Landschaftsarchitekten zusammen mit Brenner Bernhard Verkehrsingenieure (Aalen) durchsetzen. Dieser wurde mittlerweile weiterentwickelt und in einer Online-Veranstaltung am 16. Juni 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt.

„‚Der Plärrer wird grün!‘ war das ambitionierte Ziel der Landschaftsarchitekten von realgrün. Der nun vorgelegte Rahmenplan punktet immer noch mit großzügigen Baumpflanzungen und hat in seiner Qualität nichts gegenüber dem Wettbewerbsergebnis von 2020 verloren“, so Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich.

Der Rahmenplan wird dem Stadtplanungsausschuss am Donnerstag, 22. Juli 2021, zur Entscheidung vorgelegt. Dort werden die Weichen gestellt für den ambitionierten Umbau des Plärrers nach den Plänen der Landschaftsarchitekten des Büros realgrün zusammen mit den Verkehrsplanern von Brenner Bernhard Verkehrsingenieure. Die Ausstellung kann im Offenen Büro montags, dienstags und donnerstags von 8.30 bis 15.30 Uhr und mittwochs und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Für den Besuch gilt: Abstand halten, Maske mitbringen, Hände desinfizieren und Kontaktdaten einwerfen.