Die Stadt Nürnberg ist mit ihren mobilen Impfteams im neuen Jahr erneut und verstärkt in den Stadtteilen unterwegs. Das Angebot soll Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten, sich dort impfen zu lassen, wo sie wohnen, erklärt die Stadt Nürnberg.

„Impfen ist nach wie vor der beste Weg, um sich vor einer Corona-Infektion oder vor einem schweren Verlauf zu schützen. Deshalb wollen wir es den Bürgerinnen und Bürgern so einfach wie möglich machen, sich den Impfschutz zu holen“, betont Oberbürgermeister Marcus König.

Bei den dezentralen Angeboten plant die Stadt, an einzelnen Standorten auch mehrere Tage oder Wochen zu impfen, wie derzeit in der Impfstelle im Rahmen der Vesperkirche in der Gustav-Adolf Gedächtniskirche.

Das Konzept kommt an: „Wir haben in der Impfstelle bei der Vesperkirche festgestellt, dass die Nachfrage nach den Impfungen dort nach den ersten Tagen nochmal deutlich zugenommen hat“, erklärt Britta Walthelm, Referentin für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg.

Bei mehrtägigen Impfaktionen könne sich das Angebot in den jeweiligen Stadtteilen gut herumsprechen, so Walthelm weiter. Noch bis Samstag, 29. Januar 2022, hat die Impfstelle im Rahmen der Vesperkirche in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche, Allersberger Straße 116, geöffnet.

Geimpft wird täglich von 9 bis 18 Uhr (Mittagspause von 14 bis 15 Uhr). Die Anmeldung ist online über das Registrierungsportal BayIMCO oder über die Telefonhotline 09 11 / 14 89 82 45 möglich. Bei freien Kapazitäten wird auch ohne Termin geimpft.

Noch bis Freitag, 28. Januar, wird im Mercado-Einkaufszentrum in der Äußeren Bayreuther Straße 78 geimpft. Die Impfungen gibt es täglich von 9.30 bis 18 Uhr, letzter Einlass ist um 17.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Am Samstag, 29. Januar, ist ein Impfteam in der bosnischen Gemeinde IGBD, Turnerheimstraße 48, vor Ort. Geimpft wird von 10 bis 17 Uhr (Mittagspause von 13 Uhr bis 13.30 Uhr).

Die Anmeldung ist online möglich:

  • Registrierungsportal BayIMCO
  • Telefonhotline: 09 11 / 14 89 82 45

Bei freien Kapazitäten wird auch ohne Termin geimpft. Von Montag, 7. Februar, bis Samstag, 19. Februar, werden Impfungen in der evangelischen Markuskirche, Frankenstraße 29, angeboten. Geimpft wird von Montag bis Freitag von 9.30 bis 18 Uhr und am Samstag von 9.30 bis 16 Uhr. Die Mittagspause ist jeweils von 12 bis 12.30 Uhr. Am Sonntag ist die Impfstelle geschlossen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Am Freitag, 11. Februar, und am Freitag, 18. Februar, gibt es hier jeweils von 13 bis 18 Uhr einen Familien-Impfnachmittag, bei dem Fünf- bis Elfjährige sowie deren älteren Geschwister und Eltern geimpft werden. Die Anmeldung ist möglich unter der Hotline 09 11 / 14 89 82 43. Es wird aber auch ohne Termin geimpft.

Bis einschließlich Sonntag, 30. Januar 2022, wird auch noch in der Impfstelle Heilig-Geist-Saal, Hans-Sachs-Platz 2, täglich von 9 bis 18 Uhr geimpft. Am Wochenende gibt es hier Familien-Impftage, bei denen die Fünf- bis Elfjährigen sowie deren älteren Geschwister und Eltern geimpft werden. Unter der Woche sind die Nachmittage von 14 bis 18 Uhr für die Fünf- bis Elfjährigen reserviert.

Eine Anmeldung ist nötig. Termine für die Kinderimpfungen werden telefonisch unter der Hotline 09 11 / 14 89 82 43 vergeben. Erwachsene können sich online über das Registrierungsportal BayIMCO oder über die Telefonhotline 09 11 /14 89 82 45 anmelden.

Neben den dezentralen Aktionen gibt es die Impfungen weiter in den Impfstellen in der Großreuther Straße 115 b (einstige KfzZulassungsstelle), in der Südlichen Fürther Straße 14 (ehemaliges N-Ergie-Kundencentrum) sowie in der Winklerstraße 22 (Feuerbachsaal der Industrie- und Handelskammer IHK). Diese Impfstellen haben von  Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nötig:

  • Registrierungsportal BayIMCO
  • Telefonhotline: 09 11 / 14 89 82 45

In der Impfstelle Großreuther Straße 115 b gibt es auch ohne Termin eine Impfung: täglich von 9 bis 11 Uhr. In der Impfstelle Südliche Fürther Straße gibt es jeweils am Samstag Familien-Impftage. Termine für die Kinderimpfungen werden telefonisch unter der Hotline 09 11 / 14 89 82 43 vergeben.