Gute Nachrichten für alle Zoo-Freunde: Der Tiergarten Nürnberg ist ab Montag (11. Mai 2020) wieder geöffnet. Wegen des Coronavirus gibt es nun allerdings einige Änderungen und zum Teil Einschränkungen für die Besucher.

  • Wegen der Corona-Krise sind Tierhäuser, Streichelzoo und Bartgeieranlage geschlossen
  • Im Tiergarten Nürnberg dürfen sich ab sofort höchstens 3250 Gäste aufhalten. An besucherstarken Tagen sind daher längere Wartezeiten zu den Stoßzeiten nicht zu vermeiden
  • Restaurant und Kioske dürfen bis mindestens Sonntag (17. Mai 2020) nicht öffnen, um Snacks und Getränke zu verkaufen. Der Betrieb der Kleinbahn wird noch geprüft
  • Leitsystem aus mobilen Gittern: Markierungen sollen für ausreichend Abstand zwischen den Besuchern sorgen
  • Eintrittskarten: Die Tickets können direkt an den Kassen – auch bargeldlos – erworben werden. Möglich ist es auch, über die Internetseite des Tiergartens einen Gutschein im Vorverkauf zu erwerben und sich zuschicken zu lassen. Ein Online-Ticket ist in der Entwicklung und wird in den kommenden Wochen erprobt

Mundschutzpflicht im Tiergarten Nürnberg?

Es gibt keine allgemeine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Jedoch wird empfohlen, beim Einkauf von Souvenirs, wie auch in den Toiletten, einen solchen Schutz zu tragen.

Tiergartendirektor Dr. Dag Encke betont allerdings auch: „Der Tiergarten Nürnberg ist mit seinen rund 65 Hektar sehr weitläufig und bietet vielen Menschen die Möglichkeiten, auch mit dem derzeit gebotenen Abstand, einen schönen Tag an der frischen Luft zu verbringen.“