Im Nürnberger Zoo gab es Nachwuchs bei den Mähnenwölfen. Der männliche Welpe Nardi kam am 23. Februar 2021 zu Welt. Dies gab die Stadt Nürnberg in einer Pressemitteilung bekannt. Ab sofort ist das Jungtier regelmäßig mit seinen Eltern im Freigehege zu sehen.

Durch die Arbeit eines internationalen Zuchtprogramms ist Nardi das Resultat seiner aus Polen stammenden Eltern Chaco und Mesue. Diese waren zuvor in Zoos in Frankreich und England untergebracht. Mähnenwölfe sind anders als seine größeren Verwandten strikte Einzelgänger. Lediglich zur Fortpflanzungszeit kommen sie zu Paaren zusammen.

Der Mähnenwolf ist eine bedrohte Tierart

In Zoos können die Mähnenwölfe auch dauerhaft als Paar gehalten werden, da ihnen dort immer ein ausreichendes Nahrungsangebot zur Verfügung steht. Außerdem sind die Tiere die größten Wildhunde Südamerikas. Die Weltschutzunion stufte den Bestand der Tiere zuletzt als "potenziell gefährdet" ein. Bedroht werden sie durch die Zerstörung ihres Lebensraums, Verkehrsunfälle und Angriffe durch Haushunde.