Auf der A6 kurz vor dem Kreuz Nürnberg-Süd ist es am Donnerstagmorgen (06. Mai 2021) gegen 7.30 Uhr zu einem Stau gekommen. 

Ein 29-jähriger Mechaniker wollte mit seinem Kleintransporter aufgrund medizinischer Probleme auf den Standstreifen fahren, doch erkannte dabei den stockenden Verkehr vor ihm zu spät. 

29-Jähriger übersieht Stauende: Auffahrunfall mit drei Verletzten

Wie die Verkehrspolizeiinspektion Feucht in einer Pressemitteilung am Freitag (07. Mai 2021) berichtet, fuhr der 29-Jährige einem Auto auf, welches durch den Aufprall wiederum auf einen Sattelzug geschoben wurde. 

Drei Menschen wurden dadurch leicht verletzt und mussten in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden. Der Kleintransporter und das Auto waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.