Nürnberg
Vollsperrung

A9-Ausfahrt voll gesperrt: Bundesstraße ebenfalls nicht befahrbar - Verkehr wird umgeleitet

Auf der A9 gibt es eine Vollsperrung: Von Freitagnachmittag (23. September 2022) bis Montagmorgen (26. September 2022) ist die Autobahn-Ausfahrt Nürnberg-Fischbach nicht befahrbar. Auch die B4 ist gesperrt.
A3 bei Höchstadt: Ausfahrt wegen Bauarbeiten zwei Wochen gesperrt - Umleitung verlegt
Auf der A3 ist die Anschlussstelle Nürnberg-Fischbach über das Wochenende hinweg komplett gesperrt. Grund sind Bauarbeiten. Foto: Ralf Welz / inFranken.de (Symbolbild)
  • Vollsperrung auf der A9: Anschlussstelle Nürnberg-Fischbach komplett dicht
  • B4 ebenfalls betroffen: Auch Bundesstraße vorübergehend nicht befahrbar
  • Bauarbeiten machen Sperrung erforderlich - Verkehr wird umgeleitet
  • Zeitraum: Freitagnachmittag (23.09.2022) bis Montagmorgen (26.09.2022) 

Auf der A9 gibt es eine vorübergehende Vollsperrung: Die Autobahn GmbH des Bundes sperrt von Freitag (23. September 2022) ab circa 14.30 Uhr bis Montag (26. September 2022), um circa 5 Uhr, die Anschlussstelle Nürnberg-Fischbach. Die Bundesstraße B4 ist in diesem Zeitraum ebenfalls nicht befahrbar. Grund für die Sperrung sind Asphalt- und Markierungsarbeiten, wie die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH mitteilt.

A9-Ausfahrt Nürnberg-Fischbach vorübergehend gesperrt - beide Fahrtrichtungen betroffen

Von der Sperrung betroffen sind die Ein- und Ausfahrtsäste der A9-Anschlussstelle Nürnberg-Fischbach in beide Fahrtrichtungen. Auf der B4 wird die Straße zwischen der Anschlussstelle Nürnberg-Fischbach und der Abfahrt Fischbacher Hauptstraße/ Löwenberger Straße gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über die Anschlussstelle Nürnberg-Langwasser.

Der Verkehr auf der A9 in den Fahrtrichtungen Berlin und München ist von der Sperrung nicht betroffen.

"Die Umleitungsempfehlungen vor Ort sind zu beachten", betont der Autobahnbetreiber. Für die auftretenden Verkehrsbehinderungen bittet die Autobahn GmbH alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis und um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.

Ebenfalls interessant: Massenunfälle auf A9: Mehrere Meter durch die Luft geschleudert - Helfer erliegt seinen Verletzungen