Unfall auf der A6, Heilbronn-Amberg, vor der Rastanlage Kammersteiner Land: Ein 19-jähriger Zerspanungsmechaniker aus dem Raum Cham fuhr mit seinem Pkw mit hoher Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen der A6 in Richtung Amberg und wechselte kurz vor der Rastanlage Kammersteiner Land auf den rechten Fahrstreifen. Das berichtet die Verkehrspolizeiinspektion Feucht.

Einen dort fahrenden Lkw erkannte er zu spät, verriss das Steuer und prallte zunächst gegen die linke Schutzplanke. Von dort schleuderte das Fahrzeug nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Der Pkw rutschte anschließend über den Grünstreifen und prallte mit dem Heck gegen einen Baum.

Der Fahrzeugführer erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Nürnberg-Süd gebracht. Der 16-jährige Beifahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Neuendettelsau schwer verletzt aus dem Wrack befreit werden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ebenfalls in das Klinikum Nürnberg-Süd geflogen.

Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden an der Schutzplanke und am Fahrzeug wird auf circa 25.000 Euro geschätzt.