Die vielen Zuschauer sahen einen am Ende klaren 9:3-Sieg der Altenkunstadter, die damit Rang 2 festigten.

Landesliga Nordnordost, Herren

TTV Altenkunstadt -

TTC Burgkunstadt 9:3

Mit den drei Siegen in den Doppeln und den Erfolgen im vorderen Paarkreuz sorgten die TTVler um Spielführer Holger Funke für eine klare Führung. Während Hurina/Nazaryschyn und Ulrich/Funke jeweils im fünften Durchgang gewannen, überraschten Zeller/Zasche mit einem 3:0 über Pol/M. Eideloth. Einen harten Kampf lieferten sich Miro Hurina und Burgkunstadts Gerald Nidetzky, den der Altenkunstadter im fünften Satz mit 11:8 für sich entschied. Martin Ulrich markierte mit seinem 3:0-Sieg über Ricco Linz für das 5:0. Danach wachten die Schuhstädter auf und verkürzten mit drei Siegen in Folge auf 3:5. Überragend die Vorstellung von Sven Pol, der Dima Nazaryschyn mit 3:1 die erste Saisonniederlage beibrachte. Stark auch die Leistungen von Manuel Eideloth gegen Funke und Stefan Kern gegen Frank Zeller. Danach spielte wieder der TTV auf. Sehenswert das starke Angriffspiel von Tino Zasche gegen Christopher Eideloth, der klar mit 3:0 triumphierte. Hurina entschied das Spitzenspiel gegen Linz mit 3:1 für sich. In den Entscheidungssatz musste Ulrich gegen Nidetzky, den er mit 11:7 für sich entschied. Überlegen zeigte sich Nazaryschyn im Match gegen M. Eideloth (3:0), der damit den Sack zumachte. gi Ergebnisse: Hurina/Nazaryschyn - C. Eideloth/Nidetzky 3:2; Ulrich/Funke - Linz/Kern 3:2; Zeller/Zasche - Pol/M. Eideloth 3:0; Hurina - Nidetzky 3:2; Ulrich - Linz 3:0; Nazaryschyn - Pol 1:3; Funke - M. Eideloth 0:3; Zeller - Kern 1:3; Zasche - C. Eideloth 3:0; Hurina - Linz 3:1; Ulrich - Nidetzky 3:2; Nazaryschyn - M. Eideloth 3:0

Bezirksoberliga, Damen

TSV Unterlauter II -

TV Oberwallenstadt 7:7

Nach dem 8:5-Heimsieg über Scheuerfeld wollte Oberwallenstadt auch in Unterlauter II doppelt punkten. Nach zwei klaren Doppelerfolgen und einer 6:2-Führung lief alles auf einen weiteren Erfolg der TVO-Damen hinaus. Doch die Gastgeberinnen TSVlgaben sich nicht geschlagen, gewannen die nächsten vier Einzel, drei davon im fünften Satz, und glichen zum 6:6 aus. Nach dreirStunden war der TVO froh über das 7:7. mfe Ergebnisse: S. Fischer/J. Meyer - L. Birkner /M. Feiler 0:3, F. Roos/J. George - G. Sünkel Gabi/A. Feulner 0:3,Roos - M. Feiler 3:0, Fischer - Birkner 0:3, George - Feulner 3:0, Meyer - Sünkel 1:3, Roos - Birkner 0:3, Fischer - M. Feiler 2:3, George - Sünkel 3:2, Meyer - Feulner 3:0, George - Birkner 3:2, Roos - Sünkel 3:2, Fischer - Feulner 3:1, Meyer - M. Feiler 2:3

Bezirksoberliga Herren

Post SV Bamberg -

TTC Burgkunstadt II 9:2

Die Partie begann aus Burgkunstadter Sicht schlecht. Alle drei Doppel gingen knapp an die Postler. Nachdem die TTCler Kern und Zeuss gegen Kepic und Fredrich auch noch verloren hatten, bedeutete dies bereits einer Vorentscheidung. Immerhin zeigte die Mitte um Manfred Schneider und Niklas Klieme eine tolle Leistung und fuhr gegen Fehringer beziehungsweise Zebunke die ersten Punkte ein. Hoffmann und Karnoll knüpften daran jedoch nicht an und mussten sich Luger beziehungsweise Zimmermann jeweils knapp geschlagen geben. Anstelle von 4:5 stand es somit 2:7. Damit war der Drops gelutscht, denn Kern und Zeuss konnten auch in der zweiten Runde gegen das starke vordere Paarkreuz der Bamberger nicht punktenfk Ergebnisse: Kepic/Fredrich - Zeuss/Hoffmann 3:2, Fehringer/Zimmermann - Kern/ Klieme 3:1, Zebunke/Luger - Schneider/ Karnoll 3:1, Fredrich - Zeuss 3:1, Kepic - Kern 3:0, Fehringer - Schneider 1:3, Zebunke - Klieme 1:3, Luger - Hoffmann 3:1, Zimmermann - Karnoll 3:2, Fredrich - Kern 3:0, Kepic - Zeuss 3:1 TSV Scheßlitz -

TTC Burgkunstadt II 9:4

Beim wichtigen Spiel in Scheßlitz traten die TTCler stark ersatzgeschwächt an. Ohne ihre Leistungsträger Kern, Klieme und Schneider, dafür mit Unterstützung aus der dritten Mannschaft zogen sich die Burgkunstadter dennoch achtbar aus der Affäre. Karnoll/Raab überraschten zunächst mit einem 3:1-Sieg über Kurzidim/Wirth-Hau, während Zeuss/ Hoffmann und Deuerling/Jakob unterlagen. Zeuss verbuchte danach seinen ersten Saisonsieg und bezwang Schmidt in fünf Sätzen. Das sollte jedoch der einzige Punkt in der ersten Runde bleiben, denn die anderen fünf Matches gingen meist klar an die Scheßlitzer. Alexander Zeuss bezwang den bis dato ungeschlagenen Kurzidim in fünf Sätzen. Da auch Karnoll gegen Schmidt einen Sieg zum 4:7 einfuhr, keimte Hoffnung auf. Doch Hoffmann musste sich Loch mit 1:3 geschlagen geben und auch Deuerling war beim 2:3 gegen Rudolph kein Punkt vergönnt.fk Ergebnisse: Kurzidim/Wirth-Hau - Karnoll/ Raab 1:3, Schmidt/Rudolph - Zeuss/ Hoffmann 3:1, Loch/Zerndl - Deuerling/Jakob 3:0, Kurzidim - Karnoll 3:0, Schmidt - Zeuss 2:3, Loch - Deuerling 3:0, Loch - Hoffmann 3:0, Wirth-Hau - Jakob 3:0, Zerndl - Raab 3:1, Kurzidim - Zeuss 2:3, Schmidt - Karnoll 0:3, Loch - Hoffmann 3:1, Rudolph - Deuerling 3:2