Glühwein, Lebkuchen und Bratwürste sind begehrte Leckereien auf jedem Weihnachtsmarkt. Dass es neben der vorweihnachtlichen Schlemmerei noch mehr gibt, zeigt auch in diesem Jahr der Lichtenfelser Weihnachtsmarkt, der am gestrigen Freitag eröffnete.

In der kleinen Budenstadt bieten auch in diesem Jahr wieder Kunsthandwerker aus der Region ihre Waren an. Kerzen, Holzschnitzereien, Töpferwaren, Christbaumschmuck oder Spielzeug gehören zum Angebot. So auch die Kunstwerke von Hobby-Krippenbauer Dietmar Bauernschmitt aus Reundorf, der einige seiner Exemplare zum Verkauf anbietet. Oder am Stand von Ingrid Seller aus Bad Staffelstein. Dort gibt es kleine Krippen und Wichtel, die in Handarbeit entstanden sind. Bürgermeister Andreas Hügerich (SPD) und die Lichtenfelser Blechbläser eröffneten um 17 Uhr das Markttreiben.