Die Polizeiinspektion Lichtenfels berichtet am Samstag (25. September 2021), dass ein 21-Jähriger in der elterlichen Wohnung derart ausrastete, dass die Polizei verständigt werden musste. Das Ganze ereignete sich am frühen Samstagmorgen. Vor Ort stellte sich heraus, dass der junge Mann bereits einem Gast in den Finger gebissen hatte und er offensichtlich stark alkoholisiert war.

Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Wert von 2,4 Promille. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens musste er schließlich in Gewahrsam genommen werden. Da er damit nicht einverstanden war, erfolgte die Anwendung von unmittelbarem Zwang und im Anschluss die Fesselung. "Der junge Mann wurde in einer Zelle der Polizei Lichtenfels ausgenüchtert", wie es im Polizeibericht heißt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.