Gutes Bier, leckeres Essen und unterhaltsame Geschichten. All das bot die Erlebnistour „Bier - Geschichten und Genuss“ vor kurzem in Horsdorf, berichtet das Landratsamt Lichtenfels in einer Pressemitteilung. An einem herbstlichen Freitagabend fanden sich auf Einladung der Tourismusregion Obermain-Jura 25 Genießerinnen und Genießer in der Horsdorfer Fuchsenmühle zu einem kulinarischen Abend ein.

Neben einer klassischen Bierprobe – geleitet von Biersommelier Andrei Stirbati – nahm Genussbotschafterin Adelgunde Gagel die Gäste mit auf eine kulinarische Reise. Gewürzt wurden die geschmacklichen Highlights mit den charmanten Hintergrundgeschichten rund um das fränkische Brauwesen von Prof. Dr. Günter Dippold.

Die Atmosphäre unweit des Staffelberges ist gemütlich und locker, es dauert nicht lange, bis das Hauptthema der Veranstaltung – im wahrsten Sinne des Wortes – auf den Tisch kommt: Das erste Bier wird serviert und Andrei Stirbati schildert den Gästen, wie man sich dem Getränk bei einer professionellen Verkostung nähern kann. Zunächst werden Farbe und Schaum beurteilt, anschließend der Geruch. Erst danach wird getrunken, ganz langsam und bewusst, um das feine Aromenspiel zu analysieren.

Bei den zehn Bieren, die im Laufe des Abends präsentiert werden, sind nicht nur die Klassiker Pils und Helles dabei – auch exotische Bierstile wie IPA oder ein tiefschwarzes Imperial Stout mit zehn Volumenprozent Alkohol dürfen probiert werden.

Zwischen dem Biergenuss sorgt Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold für das nötige historische Hintergrundwissen. Kurzweilig und mit teils skurrilen Anekdoten erklärt er, wie das Bierbrauen in der Region früher funktionierte, wieso Festbiere damals im Sommer getrunken wurden und warum es regelrechte „Bierkriege“ zwischen Städten und Dörfern gab.

Ein Highlight an diesem Abend sind auch die fünf Gänge, die perfekt abgestimmt zum jeweiligen Bier serviert werden. Adelgunde Gagel zaubert mit viel Liebe und Kreativität Gerichte, die Qualität und regionale Zutaten verbinden. Die Kürbisse für die Suppe kommen vom Feld um die Ecke und das Wildschein, dessen frisches Fleisch in einem köstlichen Burger aufgetischt wird, genoss vor ein paar Tagen noch die Staffelberger Landluft. Vom ersten bis zum fünften Gang ein gelungenes Menü, das zurecht mit herzlichem Applaus belohnt wird.

„Ein supertoller Abend“ schwärmt einer der zufriedenen Teilnehmer. Für einige steht jetzt schon fest: „Beim nächsten Mal sind wir wieder mit dabei.“ Der Dreiklang aus Bier, Kulinarik und Geschichte hat alle fasziniert. Die Veranstaltung „Bier – Geschichte und Genuss“ ist der Teil der Veranstaltungsreihe „Geführte Erlebnistouren“ der Tourismusregion Obermain-Jura, die auch im kommenden Jahr stattfinden wird.