Im Landkreis Lichtenfels hängen die Fahnen auf Halbmast. Grund ist der Terroranschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" am Mittwoch in Paris.
Aus Solidarität und als Zeichen der Anteilnahme mit dem französischen Volk wurden am Donnerstag landesweit die Flaggen auf Halbmast gehisst. Die Anordnung vom Bundesinnenministerium gelte bis zum heutigen Samstag. Die Halbmastbeflaggung ist für alle Dienstgebäude der Behörden und Dienststellen des Freistaates Bayern sowie der Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts angeordnet.

Vor der Bad Staffelsteiner Polizeistation hissten die Polizeibeamten Peter Wolf und Ralph Hanschkow die bayerische Staatsflagge, die deutsche und die europäische Fahne auf Halbmast. Auch an der Lichtenfelser Polizeiinspektion wurden die Fahnen auf Halbmast gesetzt.