Als die waschechte italienische Prinzessin Annalisa II. mit ihrem Prinzen Markus II., dem Kinderprinzenpaar Lea II. und Nico I. sowie den Hofmarschällen Matthias Falk und Klaus Küfner in die Turnhalle einzog, hatte sie viele venezianische Landsleute im Gefolge.

Mit ihren fantasiereichen Kostüme und farbenprächtigen Masken - darunter viele typischen Halbmasken nach dem Vorbild der Commedia dell'arte - versprühten sie damit einen Hauch lockerer italienischer Lebensfreude und sorgten dafür, dass der Zauber dieses bunten Treibens auf dem Markusplatz für einige Stunden auch in Trebgast zu spüren war.

Dann gleich der erste Paukenschlag auf der Bühne. Unterstützt von zwei Sängerinnen (Ronja Thiel, Emily Zenkner) läuteten die "Young Rondos" (Jonas Lutz, Noah Moos, Luca Opel, Finn Schoberth, Yannic Thiel) bei ihrer Premiere stilecht mit den "Glocken von Rom" die 27.
Trebgaster Faschings-Session ein, begleitet vom Gejohle des närrischen Auditoriums, das von "DJ Farmer" (Jörg Bauer) bereits in Stimmung gebracht wurde. Die Kinder der "Rondo Promillos" im Alter von sechs bis zwölf Jahren feierten einen Einstand nach Maß.

Als Sahneschnitten kündigte Sitzungspräsident Uwe Horter die "Girl Friends" (Annalena Küfner, Lea Moos, Hannah Opel, Mila Schoberth) an. Die neun- bis zwölfjährigen Mädchen brachten frisches Blut in den Saal und konnten bei ihrem ersten Auftritt überzeugen.

Weiter ging es mit dem Dauerbrenner, den "Rondo Promillos" (Uwe Lein, James Lutz, Ingo Moos, Michael Opel, Joachim Schoberth, Klaus Thiel, Jens Zenkner), die ihren ersten Tanz in "Color Blobs" absolvierten. Ästhetik in superelastischen Säcken.

Nach der Pause verwandelte sich die Bühne in ein Klassenzimmer. Obwohl aus Kaufbeuren extra ein sehr strenger Lehrer (Markus Hübner) engagiert wurde, hatte der doch seine Probleme mit der Disziplin seiner Schulmädchen. Den "Sexy Chicks" Lea Fischer, Lena Haas, Nicole Hopfer, Melanie und Michaela Reuther, Eva Wendler) stand der Sinn eher nach Tänzen. Und damit hatten Sie das Publikum auf ihrer Seite.

Eine Augenweide wieder die "Mochitos". Den neun jungen Damen (Julia Fick, Susanne Hahn, Stefanie Hartmann, Cordula Küspert, Andrea Lein, Birgit Ocker) wurden von zwei Physikern (Günter Hübner, Erik Munzert) Chips implantiert, mit deren Hilfe sie als Roboter gesteuert werden konnten.

Glanzvoller Höhepunkt zum Abschluss der "Huttanz" der "Rondo Promillos". Eine Gruppe aus einer anderen Galaxie, die im Januar extra wieder zu einer Trainingseinheit in die Türkei geflogen ist, um sich optimal vorzubereiten. Der Aufwand hat sich gelohnt.