Es war ein spannendes, lustiges und skurriles Finale, das die Veranstaltungsreihe rund ums "1. Kulmbacher Brettla" beschloss: Solokabarettist Thomas Schreckenberger ist der Sieger. Er überzeugte mit Wortwitz, Tempo und überraschenden Pointen.
Die Veranstaltung war ein unterhaltsamer Abend der Extraklasse. Drei Top-Künstler bemühten sich mit all ihrem Können und Ideenreichtum um die Gunst des Publikums, denn die rund 120 Zuschauer waren es, die mit ihren Stimmzetteln darüber entschieden, wer die Siegestrophäe des Sponsors Kulmbacher Brauerei mit nach Hause nehmen durfte.
Die Auftrittsreihenfolge wurde ausgelost. Jedem der drei Sieger der Vorrunden standen 25 bis 30 Minuten zur Verfügung, um Auszüge aus seinem aktuellen Programm zu präsentieren.