Im Kreis Kulmbach kam es am Donnerstag (23.07.2020) zu einem Unfall mit einer Holzrückemaschine. Wie die Polizei Oberfranken vermeldete, war das landwirtschaftliche Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen ein Haus gefahren.

Die Nachbarn und die Anwohner eine Mehrfamilienwohnhauses in der Von-Varell-Straße in Untersteinach hörten nur einen lauten Knall. Gegen 16 Uhr kam eine Holzrückemaschine, die Richtung Untersteinach unterwegs war, von der abschüssigen Straße ab und rammte ein Mehrfamilienhaus. 

Forstmaschine kracht durch Hauswand in Untersteinach

„Ich habe geschlafen und habe mich gewundert, was das für ein Knall war“, schildert ein Bewohner die Situation. Als der Mann dann aus dem Haus schaute, staunte er nicht schlecht. Denn die Holzrückemaschine hatte den Gartenzaun niedergerissen, war über den Hof geschlittert und hatte eine Hauswand komplett durchbrochen. Sie stand regelrecht im Haus. 

Die Bewohner hatten Glück, denn in dem Zimmer stand ein Sofa. Zum Zeitpunkt des Unfalls befand sich jedoch niemand im Raum.

Was zu dem Unfall geführt hat, ist bislang noch nicht erwiesen. Aber offenbar ließ sich die Holzrückemaschine plötzlich nicht mehr lenken, schildert die Polizei Stadtsteinach, die den Unfall aufgenommen hat, die Sachlage. Dies hat auch der Lenker zu Protokoll gegeben. Bei dem Lenker der Holzrückemaschine handelt es sich um einen Mann mittleren Alters. Ein medizinischer Notfall scheidet aus. Der Mann erlitt einen Schock und musste medizinisch versorgt werden.

Feuerwehreinsatz im Kreis Kulmbach: Holzrückemaschine reißt Loch in Hauswand

Um 16.24 Uhr wurden die Feuerwehren Untersteinach, Stadtsteinach, Kauerndorf und Fölschnitz mit der Durchsage „Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen Haus gefahren“ alarmiert. Mehr als vierzig Feuerwehrleute waren im Einsatz und sicherten die Unfallstelle großräumig ab. Doch bergen konnten die Feuerwehrler das Unfallfahrzeug nicht. Das THW wurde gerufen, auch ein Bauchfachberater rückte an. Die Holzrückemaschine hatte ein riesiges Loch in das Haus gerissen, der Sachverständige sollte prüfen, ob auch das obere Stockwerk des Hauses einsturzgefährdet sei.

Zur Absicherung der Unfallstelle wurde die Holzrückemaschine mit schwerem Gerät aus dem Haus gezogen. Das Haus soll vorläufig abgestützt werden.