Am Samstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2182 zwischen Ködnitz und Fölschnitz. Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden waren die Folge des Frontalzusammenstoßes zweier Pkw, wie die Polizeiinspektion Stadtsteinach berichtet.
 
Ein 26-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Kulmbach befuhr die Staatsstraße mit seinem Passat in Fahrtrichtung Fölschnitz. Auf nasser Fahrbahn und kurvenreicher Strecke verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam im Bankett ins Schleudern und prallte frontal mit einem entgegenkommenden BMW zusammen. Der 49-jährige Fahrer aus dem Landkreis Bayreuth konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Sein schwerer SUV landete durch die Wucht des Aufpralls in der Leitplanke. Ein großflächiges Trümmerfeld bedeckte die Fahrbahn.  
 
Beide Fahrer konnten sich aus eigener Kraft, nur leicht verletzt, aus den Wracks befreien. Mitarbeiter des Rettungsdienstes brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Beide beteiligten Fahrzeuge waren total beschädigt und nicht mehr fahrbereit.
 
Wegen der Unfallaufnahme durch die Stadtsteinacher Polizei und zur Bergung der Fahrzeugwracks musste die Staatsstraße mit Unterstützung der Feuerwehr Fölschnitz für mehrere Stunden gesperrt werden.
 
Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei Stadtsteinach war der 26-Jährige mit seinem Passat auf der  kurvenreichen und nassen Fahrbahn viel zu schnell unterwegs, so die Polizeiinspektion in ihrem Bericht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen und der Leitplanke beläuft sich auf etwa 45.000 Euro.