Kulmbach/Dresden — Im Finale gewann die Mannschaft von Bundestrainerin Silke Eber mit 3:1 (10:12, 15:14, 11:7, 15:13) gegen Österreich.
Den gut 2900 Zuschauern wurde von beiden Teams ein Finale auf allerhöchstem Niveau geboten, in dem Deutschland in den entscheidenden Situationen meist das bessere Ende für sich hatte. Damit geht der WM-Titel zum vierten Mal nach Deutschland - ein vierter Stern also auch für die Faustball-Frauen.
Das "kleine Finale" entschied Titelverteidiger Brasilien klar mit 3:0 gegen die Schweiz für sich.
Das Halbfinale gegen die Schweiz hatte Deutschland vor 2100 Zuschauern im Ostrau-Sportpark mit 3:1 Sätzen (11:7, 2:11, 11:3, 11:5) gewonnen.
Deutschland: Cindy Ristel, Hinrike Seitz, Theresa Schröder (alle TV Jahn Schneverdingen), Sonja Pfrommer, Anna-Lisa Aldinger (beide TSV Dennach), Stephanie Dannecker (TSV Calw), Annika Lohse (Ahlhorner SV), Eva Krämer (TSV Niedernhall), Linda Scholze (FSV Hirschfelde), Annika Bösch (MTSV Selsingen). Bundestrainerin ist Silke Eber aus Kulmbach.