Die Ideen werden den Thurnauern sicher auch in den nächsten Jahren nicht ausgehen. Davon ist Sandra Bali überzeugt. Die 34-Jährige organisiert die Kunst- und Kulturwochen des Marktes: Von Samstag an wird es bis 28. Juli in dem Töpferort wieder "Schwantastisch".

Der Name für die Veranstaltungsreihe kommt vom Thurnauer Wappentier, dem Schwan. Er ziert auch den Programmflyer, in dem alle Veranstaltungen aufgelistet sind.

Zu entdecken gibt es jede Menge. Rund 30 Mitwirkende hat "Schwantastisch": Künstler, Kunsthandwerker, Vereine und Privatpersonen. "Das sind keine großen kommerziellen Veranstaltungen, sondern alles ist persönlich und individuell."

Das kommt an und hat Strahlkraft weit über "Schwantastisch" hinaus, hat Sandra Bali festgestellt.