Die Ideen werden den Thurnauern sicher auch in den nächsten Jahren nicht ausgehen. Davon ist Sandra Bali überzeugt. Die 34-Jährige organisiert die Kunst- und Kulturwochen des Marktes: Von Samstag an wird es bis 28. Juli in dem Töpferort wieder "Schwantastisch".

Der Name für die Veranstaltungsreihe kommt vom Thurnauer Wappentier, dem Schwan. Er ziert auch den Programmflyer, in dem alle Veranstaltungen aufgelistet sind.

Zu entdecken gibt es jede Menge. Rund 30 Mitwirkende hat "Schwantastisch": Künstler, Kunsthandwerker, Vereine und Privatpersonen. "Das sind keine großen kommerziellen Veranstaltungen, sondern alles ist persönlich und individuell."

Das kommt an und hat Strahlkraft weit über "Schwantastisch" hinaus, hat Sandra Bali festgestellt.
"Die Idee, Veranstaltungen unter einem Dach zu bündeln und so Thurnau als Künstlerort ein Gesicht nach außen zu geben, trägt bereits Früchte."

Das äußere sich in gestiegenen Besucherzahlen im Markt. Eine Töpferei habe so viele Besucher verzeichnet, wie seit zehn Jahren nicht mehr, freut sich die Kunsthistorikerin. Weitere Anziehungskraft erhofft sie sich nach der Fertigstellung des Thurnauer Schlosses.

Am Samstag geht "Schwantastisch" mit Vollgas los. Um 13 Uhr findet die Eröffnungsveranstaltung im unteren Schlosshof statt. Dort beginnt der "Werkstattweg" mit einem musikalischen und literarischen "Fenster-Stück". Danach ist ein gemeinsamer Spaziergang auf "Tonspuren" zu Thurnaus Werkstätten und Ateliers vorgesehen.
"Das bildet den Auftakt zu insgesamt rund 50 Veranstaltungen", sagt Bali.

Besonders hervorheben möchte sie einen Vortrag über die Geschichte des Ahnensaals im Schloss am 16. Juli um 19 Uhr, die "Rigoletto"-Aufführung mit Puppen am 19. Juli um 19 Uhr im Torwärterhaus und die "Kriminacht im Polizeikeller" am 25. Juli um 20 Uhr. Eine "spektakuläre Veranstaltung" erwartet die 34-Jährige auch von den "Jägern der Lüfte". Dabei geht es um die Falknerei. Termin ist hier am 24. Juli um 19 Uhr am Schlossweiher. Beendet wird "Schwantastisch" übrigens von der Sommerkirchweih am 28. Juli.

Sandra Bali blickt übrigens schon auf "Schwantastisch" 2014: "Es gibt jetzt bereits die ersten Anmeldungen."

Hier geht es zum Download des Programmflyers.