Wieder hat ein Kulmbacher Traditionsgeschäft Insolvenz anmelden müssen: Diesmal hat es das Bleyl Foto-Digital-Studio getroffen. Inhaberin ist Ilka Bleyl. Betroffen von dem Verfahren sind die Geschäfte in der Webergasse sowie im Einkaufszentrum "Fritz".

Am Freitag hat das Amtsgericht Bayreuth die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und Rechtsanwalt Peter Roeger zum Insolvenzverwalter bestimmt. Roeger von der Bayreuther Pluta-Rechtsanwalts GmbH hat sich in den vergangenen Tagen bereits einen kleinen Einblick in die Geschäftsbücher verschafft. "Mein Ziel ist es zunächst, den Betrieb aufrecht zu erhalten und die Arbeitsplätze zu sichern", erklärte er am Dienstag gegenüber infranken.de

Was in die Insolvenz geführt habe, könne er in der kurzen Zeit seit Eröffnung des Verfahrens aber noch nicht sagen.
Seine Aufgabe sei es jetzt, sich einen Überblick über die Sachlage zu verschaffen, die wirtschaftlichen Daten zu überprüfen und die Probleme ausfindig zu machen. "Und dann muss man schauen, wie man weitermachen kann." Derzeit könne er jedenfalls noch keine verbindlichen Aussagen darüber geben, wie es weitergehen könnte.

Neben der Inhaberin sind noch sechs Mitarbeiter von der Insolvenz betroffen.