Auch der zeitweise starke Regen hielt die Faschingsfreunde aus nah und fern nicht davon ab, beim krönenden Abschluss der närrischen Jahreszeit in Welitsch dabei zu sein. Beim Umzug säumten am Dienstag viele Gäste die Straßen, oft maskiert oder geschminkt.

Es war schon erstaunlich, wie viel Arbeit die teilnehmenden Gruppen  in ihre originellen Motivwagen gesteckt  hatten. Auch die einzelnen Akteure hatten sich Mühe bei der Anfertigung der Kostüme und beim Schminken gegeben, schließlich sollte ja alles perfekt aussehen.

Die Teilnehmer

Wie seit über 3o Jahren stand Elefant Bimbo am Beginn des Umzugs. Ihm schlossen sich die Motivwagen und Fußgruppen der Motorradfreunde und der Feuerwehr Welitsch, der Burgstraße Rothenkirchen und des Faschingsclubs "Dolonia" Pressig an. Es folgten Elferrat und Jugendgarde, die Showtanzgruppe, die Indianerfrauen auf dem Kriegspfad, die Volkstanzgruppe  Welitsch, die Prinzengarde Förtschendorf, die Faschingsgesellschaft Teuschnitz, die Bayernfans und die Blümchenpartei, die Zechgemeinschaft Kehlbach, der Kameradschaftsbund Rothenkirchen, die Feuerwehr Brauersdorf sowie kleinere Personengruppen.

Die vielen Gäste längs des Weges zollten begeistert Beifall auf offener Szene. Das "Halli Galli" fand im Feuerwehrhaus, im Vereinsheim am Floßanger und in den beiden Gastwirtschaften seinen Abschluss.