Im Tischtenniskreis Kronach stehen nach dem TSV Windheim IV (4. Kreisliga West) zwei weitere Meister bei den Herren vorzeitig fest. Dies sind die TS Kronach IV in der 4. Kreisliga West und der TTC Alexanderhütte III in der Vierer-Liga. Beim Nachwuchs stehen mit den Jungen des TSV Weißenbrunn und den Mädchen des TSV Windheim (nach Siegen gegen Marienroth und in Steinberg) auch zwei Meister fest.


Herren

1. Kreisliga: Während der FC Nordhalben mit dem 9:2 gegen den SV Nurn seine Chance auf die Vizemeisterschaft unterstrich, ist der Abstieg des Kontrahenten besiegelt. Noch nicht aufgegeben hat sich der DJK-SV Neufang II, der gegen den SV Fischbach nach dem 5:7-Rückstand noch ein 8:8 erreichte. Obwohl der TTC Au II gegen die TS Kronach II mit 5:3 in Front lag, blieb er noch auf der Strecke (6:9).
2.
Kreisliga:
Gleich dreimal innerhalb von sechs Tagen war der ATSV Reichenbach im Einsatz. Nachdem er beim TSV Ebersdorf bis zum 4:4 auf Augenhöhe war, wollte danach nichts mehr gelingen (4:9). Besser lief es gegen die Hinterbänkler TSV Stockheim II (9:3) und TSV Teuschnitz III (9:5). Reichenbach belegt zwar den zweiten Platz, doch die SG Neuses hat die bessere Ausgangsposition. Spitzenreiter TTC Wallenfels zeigte gegen den SC Haßlach, wer Herr im Hause ist (9:2). Ein zweites Mal musste Haßlach beim Nachbarn Teuschnitz III ran und legte hier mit einem 6:1-Vorsprung den Grundstein zum 9:4-Erfolg. Von seiner guten Seite zeigte sich der TSV Steinberg gegen Marienroth (9:1).
3. Kreisliga West: Die Erfolgsserie des TTC Brauersdorf hält an. Das 9:2 gegen den SV Langenau, der damit einen Rückschlag im Titelkampf erlitt, bedeutete die neunte Partie in Folge ohne Niederlage. Zweimal siegreich war der FC Pressig I (9:3 bei Reichenbach II, 9:7 bei Windheim III). Auch Windheim III war noch ein zweites Mal im Einsatz (9:1 bei Pressig II).
3. Kreisliga Ost: Gerne hätte Schlusslicht Neufang III gegen den TTV Wolfersdorf zwei Punkte eingefahren. Da man aber fünfmal im Entscheidungssatz den Kürzeren zog, reichte es nur zu einem 8:8.
4. Kreisliga West: Meister TSV Windheim IV behielt seine "weiße Weste" (9:3 gegen Kleintettau II). Und Haig II verteidigte seinen zweiten Platz (9:2 bei Teuschnitz V).
4. Kreisliga Ost: Mit einem klaren 9:2-Sieg beim Verfolger TTC Au IV machte die TS Kronach IV bereits ihr Meisterstück. Außer Au IV musste auch der ebenfalls auf den zweiten Rang spekulierende TTC Wallenfels II Federn lassen (4:9 beim TVE Gehülz). Nicht ausgeschlossen ist nun, dass am letzten Spieltag (15. April) zwischen Wallenfels II und Au IV die Entscheidung über den zweiten Rang fällt.
4. Kreisliga (4er): Der TTC Alexanderhütte III fertigte seinen Verfolger Reichenbach III mit 8:2 ab und ist trotz noch drei ausstehender Treffen vorzeitig Meister. Im Kellerduell unterlag Windheim V klar gegen Stockheim III (1:8).


Damen

1. Kreisliga: Ein respektables 7:7 erkämpfte sich der ATSV Reichenbach beim Meister SV Friesen, was den Klassenerhalt bedeuten sollte. Nach der 7:4-Führung des ATSV war sogar ein Erfolg des Gästeteams möglich gewesen. Einen wichtigen Erfolg verbuchte Kronach III gegen Steinberg III (8:5). Auswärts setzte sich der SC Haßlach II (8:3 beim Rangzweiten Fischbach II) durch.
2. Kreisliga: Chancenlos war der TV Marienroth II gegen den bereits feststehenden Meister TSV Ludwigsstadt (0:8). Da das Heimteam zwei Entscheidungssätze verlor, blieb auch der Ehrenpunkt versagt.