Der SV Friesen bleibt auch nach dem dritten Spieltag der Fußball-Landesliga Nordost sieglos und unterlag am Sonntagnachmittag bei der SG Quelle Fürth mit 0:1 (0:1). Dabei bot die Elf von Trainer Andreas Lang über weite Strecken sogar eine recht ansehnliche Leistung, erwies sich aber erneut in der Offensive zu wenig durchschlagskräftig.

SG Quelle Fürth - SV Friesen 1:0
Vor nur 80 Zuschauern legten beide Teams offensiv los. Diesner verpasste gleich nach zwei Minuten die Führung für die Hausherren. Fast im Gegenzug hatte Nico Fröba bei einem Kopfball sein Visier zu hoch eingestellt.

Der offene Schlagabtausch ging auch in der Folgezeit weiter.