Hochsommerlich, tropisch, brütend - wie auch immer man die Temperaturen nennen möchte, es war heiß im Willi-Schilling-Stadion in Frohnlach. Dem Wetter angepasst verlief dann auch in der ersten Halbzeit die Fußball-Bayernliga-Partie zwischen dem VfL und der SpVgg Ansbach: Beide Teams spielten nur selten schnell und direkt, auch wenn die Ansbacher zunächst etwas besser in die Partie fanden.

VfL Frohnlach - SpVgg Ansbach 3:1
Nur 180 Zuschauer hatten sich eingefunden, drängten sich in den Schattenplätzen auf der Tribüne und sahen kein besonders spannendes Spiel. Nach 25 Minuten gab es die erste Trinkpause, kurze Zeit später eine erste Chance für den VfL: Güngör kam schnell über die rechte Seite, flankte den Ball an den Fünf-Meter-Raum, doch McCullough vergab knapp.