Riesige Sägeblätter fressen sich zur Stunde durch die Haut der alten Bogenbrücke über die Bahngleise nahe der Avia-Tankstelle. In den kommenden Stunden soll zunächst die Kappe des Bauwerks in drei Abschnitte zerteilt und abgebaut werden. Zwei gewaltige Kräne sind dazu vor Ort.
Momentan gehen die Verantwortlichen davon aus, dass der vorgegebene Zeitplan für die aufwendigen Arbeiten eingehalten werden kann. Bis zum Samstagnachmittag muss die Oberleitung für das östlich verlaufende Gleis wieder aufgebaut sein. Die weiteren Abbrucharbeiten müssen in den folgenden 36 Stunden erledigt werden. Der Abbruch des 1939 errichteten Bauwerks kostet etwa eine Million Euro. Bauarbeiter sprachen beim Wegheben des ersten Stücks davon, dass der "Beton total mürbe" sei. Die Brücke wurde bei der jüngsten Brückenprüfung mit der Note 4 (= schlecht) bedacht.

Verkehrsteilnehmer im Baustellenbereich sollten auf Grund der Verkehrsführung und der Schaulustigen besonders Acht geben. Erreichbar ist der Kreisel zurzeit nur aus Richtung Shell-Tankstelle oder Neuses kommend.