"Fahrtziel Natur" ist der Untertitel eines interessanten und spannenden Buches mit dem Titel "Nah Dran". Autor Bernd Pieper und der Fotograf Paul Meixner porträtieren auf rund 280 bunt bebilderten Seiten 22 Menschen und schildern Schönheiten der Natur mit 22 Reisereportagen. Dabei werden Naturschönheiten und Sehenswertes in Naturschutzgebieten, Biosphärenreservate, Natur- und Nationalparks aus ganz Deutschland vorgestellt.

Vom Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer und dem Biosphärenreservat Südost-Rügen ganz im Norden Deutschlands, die Nationalparks Harz-, Eifel-, Sächsische Schweiz und dem als Unesco-Weltnaturerbe geadelten Nationalpark Hainich in Thüringen bis hinunter in den Schwarzwald, Bayerischen Wald, Berchtesgaden und dem Naturpark Ammergauer Alpen und dem Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen und vieles mehr.

Frankenwald ist vertreten

Besonders erfreulich für Leserinnen und Leser im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung dürfte aber sein, dass auch der Naturpark Frankenwald und die Biosphärenreservate im Thüringer Wald mit dem nahegelegenen Thüringer Schiefergebirge ausführlich beschrieben werden. Für den Frankenwald hat sich der Buchautor den Kronacher Fotograf Stephan Amm ausgesucht. Der im Stadtteil Seelach lebende Fotograf weiß mit seinen Fotos Gefühle auszudrücken und zu erzeugen, wie er selbst sagt. Amm spricht über den Frankenwald von einer Schatztruhe mit vielen Schubladen: "Wir haben hier auf relativ engem Raum viele verschiedene Naturräume, wie Wald, Felsen hohe Berge bis hin zu Sanddünen und Wacholderheiden." Dabei hebt er auch die Qualität der Gastronomie als hervorragend hervor.

Im Naturpark Frankenwald warten auf rund 300 Routen mehr als 4200 Kilometer markierte und vom Frankenwaldverein gepflegte Wanderwege und dazu noch zertifizierte Fernwanderwege wie der Frankenweg, der Fränkische Gebirgsweg oder der Kammerweg. Ein weiträumiges Radwegenetz bietet sowohl dem gemütlichen Freizeitradler als auch dem ambitionierten Mountainbiker zahlreiche Möglichkeiten. Ein großer Abschnitt des Grünen Bandes verläuft am nördlichen Rand des Naturparkes Frankenwald, in dem zahlreiche bedrohte Tierarten wie Eisvogel, Schwarzstorch und Blaukehlchen zu Hause sind. Kulturfreunde freuen sich über verwunschene Burgen und malerische Schlösser, kulinarisch Interessierte über eine moderne Form der fränkischen Küche, schwärmen der Autor und besonders Stephan Amm über seine Heimatregion.

Dietrich Förster, Geschäftsführer des Naturparks Frankenwald, leitet über zu einem Plädoyer für Reisen mit Bahn und Bus, um die atemberaubenden Naturparadiese Deutschlands und die Vielfalt und Schönheit der Nationalparke, Naturparke und Biosphärenreservate erleben und genießen zu können. Er verweist dabei auf 24 Fahrtziel-Natur-Gebiete im deutschsprachigen Raum, die gut im Verkehrsnetz eingebunden sind. Die drei großen deutschen Umweltverbände setzen sich gemeinsam für umweltfreundliche Mobilität und nachhaltigen Naturtourismus ein. Alle setzen sich vor Ort dafür ein, dass attraktive Tourismusangebote mit klimafreundlichen Mobilitätskonzepten verknüpft werden. Auf diese Weise können Urlauber Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke entspannt und umweltschonend erleben. Dazu kommt nun auch noch das Mobilitätskonzept im Landkreis Kronach, welches über den Landkreis hinaus mit attraktiven Zielen im Frankenwald vernetzt ist. Zurück aber zum Frankenwald-mobil-Netz, das von Mai bis Anfang Oktober die Tourismusregionen Frankenwald und Fichtelgebirge im größten zusammenhängenden Fahrradbusnetz Bayerns verbindet. Mit der Netztageskarte "Bus" können die Fahrradbuslinien genutzt werden.

Zum Buch

Das Buch "Nah Dran" stellt 22 Fahrtziel-Natur-Gebiete in Deutschland als Hotspots biologischer Vielfalt vor. Nicht zuletzt sind es aber auch die Menschen, die sich auf ihre ganz spezifische Art vor Ort dafür einsetzen, vielfältige Lebensräume zu bewahren. Wofür auch der Fotograf Stephan Amm steht, der die oft verborgenen Geheimnisse des Frankenwaldes mit seiner Kamera festhält. "Nah Dran - Fahrtziel Natur" wurde als offizieller Beitrag zur UN- Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet, was eine Anerkennung für das Engagement für Klimaschutz und Biodiversität bedeutet. Das Buch ist in allen Buchhandlungen erhältlich. Weitere Informationen zu den Fahrtziel- Natur- Gebieten unter www.fahrtziel-natur.de.