Ihnen ist die Freude an Musik anzusehen: Derzeit sind etwa 15 Bewohner von SeniVita Sozial gemeinnützige GmbH aus Marktrodach an der Sing- und Musikschule für den Landkreis Kronach und haben viel Spaß beim gemeinsamen Trommeln.

Musiktherapeut Gerhard Bauer gibt den Rhythmus vor und schon schlagen die Kinder und Jugendlichen auf ihren Trommeln den vorgegebenen Takt nach. Die SeniVita Sozial gemeinnützige GmbH unterhält eine heilpädagogische Einrichtung im ehemaligen Hotel Flößerhof in Marktrodach. Die Trommelfreunde, die sich in zwei Gruppen einem Kurs bei Gerhard Bauer unterziehen, sind an der seltenen Krankheit Prader-Willi-Syndrom erkrankt.

Durch die Initiative von Frau Wiewiora und die finanzielle Unterstützung der Oh-Do-Kwan-Stiftung kam es zu einer Kooperation zwischen der SeniVita Sozial GmbH Marktrodach und der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach. Diese beinhaltet die Musiktherapie, die von Gerhard Bauer geleitet wird, der von Julia Schmitt, Oke Mielinski und Luis Spangel unterstützt wird. Diese sind Schüler der Berufsfachschule für Musik.

Für alle steht die Freude am gemeinsamen Tun und der Spaß an selbst gespielten Tönen im Vordergrund, weniger das musikalische Endergebnis, informiert Schulleiter Andreas Wolf. Und Gerhard Bauer stellt fest, bisher sind alle mit Begeisterung dabei und freuen sich auch die Fortsetzung im kommenden Jahr.