Sie setzte in ihrem Heimatort Nurn einst Akzente im Bereich der Nahversorgung und des Fremdenverkehrs: Irma Hader. Nun feierte sie mit zahlreichen Bekannten und Verwandten sowie ihrem Sohn Hans-Josef, dessen Ehefrau Daniela und den beiden Enkeln Christin und Bastian ihren 80. Geburtstag.

Das Geburtstagskind ist in Nurn nicht nur geboren und aufgewachsen, sondern war hier auch stets beruflich tätig. Irma Hader betrieb von 1960 bis 1998 den früheren Konsum, später leitete sie Lebensmittelfilialen der Firmen coop und Sagasser.


Gäste aus allen Teilen Deutschlands


Bekannt und beliebt ist sie bei Urlaubs- und Feriengästen, da sie seit 1976 eine Pension betreibt und Stammgäste aus allen Teilen Deutschlands ihre Herzlichkeit kennenlernten. Showmaster Thomas Gottschalk verbrachte mit seiner Frau Thea die Hochzeitsnacht in der Pension Hader.
Noch heute erinnert sich Irma Hader an diesen außergewöhnlichen Tag und an weitere Besuche des Kulmbachers. Bereits 1992 wurde sie in Würdigung ihrer Leistungen beim Aufbau und der Förderung des Fremdenverkehrs im Frankenwald mit der bronzenen Ehrennadel des Fremdenverkehrsverbandes Franken ausgezeichnet.

Trotz ihres Alters ist sie noch fester Bestandteil der SV-Damengymnastikgruppe, die sie vor 32 Jahren mit aus der Taufe hob. Einen Rückschlag musste sie vor knapp zwei Jahren hinnehmen, als ihr Mann Hans verstarb.
Zu den Gratulanten gehörte Bürgermeister Gerhard Wunder, der noch einmal die hervorragende Arbeit von Irma Hader a im Fremdenverkehr hervorhob. Die Pension sei ein prämierter "wanderfreundlicher Betrieb im Oberen Rodachtal".