Bei einem Verkehrsunfall auf der B85 im Landkreis Kronach ist ein Fahrer am  Donnerstagnachmittag (4. November 2021) von der Straße abgekommen. Der 70-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Er konnte seine Fahrt nicht fortsetzen - dabei war die "lebenswichtig".

Der gebürtige Thüringer war gegen 15 Uhr auf der Bundesstraße kurz vor Kronach-Blumau in Richtung Gundelsdorf unterwegs, als er mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geriet.  Ein entgegenkommender 78-jähriger Fahrer aus Kronach, der sich ebenfalls alleine in seinem Auto befand, versuchte noch, ihm auszuweichen. Das Ausweihmanöver kam allerdings zu spät und die beiden Fahrzeuge prallten frontal zusammen.

Fahrer nach Zusammenstoß auf B85 in Klinik

Der Wagen des 70-Jährigen wurde durch den Aufprall von der Fahrbahn katapultiert und der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt. Er konnte von der wenig später eintreffenden Feuerwehr befreit werden. Der Mann zog sich beim Zusammenstoß aber schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen ins Kronacher Krankenhaus gebracht werden. Der 78-Jährige konnte sich zwar selbstständig aus seinem Auto befreien und war weniger schwer verletzt, wurde aber ebenfalls in die Klinik eingeliefert.

Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei kam heraus, dass der Unfallverursacher lebensnotwendige Medikamente für einen Patienten in Thüringen transportierte. Diese wurden im Wrack gefunden, von einer hinzugerufenen Streife der Thüringer Polizei abgeholt und so noch rechtzeitig zum Patienten gebracht. Warum der 70-Jährige von der Straße abkam, ist laut Angaben der Kronacher Polizeiinspektion aber noch nicht geklärt.

Die beiden Unfallautos waren allerdings totalbeschädigt, der Schaden liegt bei rund 70.000 Euro. Die B85 war während der Unfallaufnahme und der Bergung der Autos für mehrere Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt und der Verkehr wurde umgeleitet.