Mit Ausnahme einer einstündigen Regenunterbrechung, ging alles nach Plan über die "Bühne". Dafür waren wieder zahlreiche Helfer an der Strecke notwendig.

Von den Lokalmatadoren belegte Sportwart Mario Ströhlein mit seinem Audi 50 den siebten Platz in der Gruppe H und kam in der Gesamtwertung der fast 80 Teilnehmer auf den zwölften Platz.

Gesamtsieger wurde Michael Götz vom MSC Scheßlitz mit seinem Opel Kadett C vor Stefan Schmitt vom MSC Pegnitz mit seinem BMW M3. Platz drei belegte Robert Firsching vom AC Schweinfurt mit seinem BMW 320 is vor Ralph Zinsmeister von RPM Racetec, ebenfalls auf einem BMW 320 is.

Alexander Stey auf Rang vier

Beste Frau wurde Inge Scherzer vom MSC Pegnitz vor Nicole Hanika (PSC Bamberg) und der Vorjahressiegerin Ramona Mirwald-Schrüfer vom AC Bamberg.


Die beste Platzierung als heimischer Fahrer erreichte MSC-Vorsitzender Alexander Stey in der Disziplin Gleichmäßigkeit Oldtimer. Hier belegte er den vierten Platz. Mirko Köstner kam auf den siebten Rang, und Michael Wunder wurde Neunter.

Gewonnen hat den Wettbewerb Heiko Franz vom AMC Naila knapp vor Wolfgang Leitloff vom MSC Münchberg und Vorjahressieger Helmut Duwe vom MSC Coburg.